Puppenbabys wecken Muttergefühle

Der Liebling der Besucherrinnen
Sind sie nicht süß, die kleinen Reborn- Babys? Sie eroberten am Samstag in einer Puppenausstellung in der Dessauer Marienkirche die Herzen der Besucherrinnnen. Einige dieser Babys, die den menschlichen Kindern verblüffend ähnlich sehen, fanden eine neue Mama. Jede Puppe hatte ein Geburtsdatum, Gewicht und einen Namen.
Eine Berlinerin berichtete, dass sie in Berlin mit den Puppen spazieren fährt, dann sei sie nicht so einsam und könne sich auf den Kinderwagen aufstützen.
Die Augen der Puppen, in Lauscha hergestellt, strahlen ihre Mamas an.
Keiner würde bemerken, dass es keine echten Babys sind.
Neben diesen Puppen gab es unter anderem noch Käthe- Kruse -Puppen. Auch Teddys erfreuten die Zuschauer.
An einem Stand konnte man selbst ein Plüschtier herstellen.
Auch eine Frau Puppendoktor war mit von der Partie. Sie konnte nicht immer gleich helfen, dann mussten die Puppen für kurze Zeit ihre Puppeneltern verlassen.
Man merkte, wieviel Liebe bei der Herstellung der Puppen im Detail steckt.
Die nächste Puppenausstellung findet in Sonneberg statt.
1 4
2 3
1 2
3
2
4 1
1
1
2
2 1
1
2
1
2
1
1
1 2
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
5.108
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 25.03.2017 | 16:10   Melden
2.516
Hildegard Stelzig aus Sangerhausen | 25.03.2017 | 16:23   Melden
17.996
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 25.03.2017 | 16:23   Melden
10.513
Ralf Springer aus Aschersleben | 25.03.2017 | 18:15   Melden
6.266
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 25.03.2017 | 20:15   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.