Renovierungsarbeiten im Integrationshaus " Die Brücke" dank Unterstützern möglich

Rampe für Rollstuhlfahrer
Das Integrationshaus " Die Brücke" in Dessau- Roßlau ist ein Gebäude aus DDR- Zeiten. Damals war es eine Kinderkrippe. Heute dient das Gebäude als Treffpunkt für Selbsthilfegruppen. Es ist das einzige Gebäude dieser Art, an dem es eine Rampe für Rollstuhlfahrer gibt. Nun war der Fußboden des Gruppenraumes beschädigt. Im Lenoleum gab es Risse und Löcher- eine Gefahr für die Rollstuhlfahrer. Auch der Belag der Küche, durch die man in den Gruppenraum gelangt, sieht nicht besser aus.
Dank vieler Sponsoren dürfen sich nun die Mitarbeiter der " Brücke" und ihre Gäste über einen neuen Fußboden freuen. Die Arbeiten gehen gut voran.
Für Malerarbeiten und die Erneuerrung des Fußbodens im Turnraum werden noch weitere Spenden benötigt.
Der Eigentümer ist die Stadt Dessau. Die natürlich knapp bei Kasse ist.
Betreiber ist die Arbeits- und Sozialisierungsgesellschaft Dessau e.V.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.