Stille Nacht, heilige Nacht...

Der Abrissbagger schafft mit Lärm, Staub und Erschütterungen Tatsachen in der Heidestraße
Dessau-Roßlau: Heidestraße | ... ins Nebenhaus die Schaufel des Abrissbaggers kracht.

Es war am 5. Dezember als mittags ein Abrissbagger in der Heidestraße lautstark mit seiner Arbeit begann.

Seit dieser Zeit leben die Anwohner mit Lärm, Erschütterungen und jeder Menge Staub und das in der Adventszeit. Zu Weihnachten liegt dann ein großer Schutthaufen gleich nebenan. Ist das nicht ein schöner Anblick?

Warum macht man solche Arbeiten nicht zu einer Jahreszeit, wo man sich als Nachbar wegen des Lärms und Staubs für diese Zeit in die Natur flüchten kann?

Hier scheint wieder einmal jemand Dollarzeichen in den Augen gehabt zu haben. Endlich ist das Geld für den Stadtumbau, der bei der DWG fast immer Abriss bedeutet, bewilligt und sogleich wird ohne Rücksicht auf die Bewohner in den benachbarten Häusern mit dem Abriss begonnen.

Ich finde dieses Verhalten der DWG rücksichtlos.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
7 Kommentare
6.207
Gerd Born aus Dessau-Roßlau | 12.12.2012 | 18:54   Melden
14.714
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 13.12.2012 | 11:39   Melden
540
Jürgen Schindler aus Dessau-Roßlau | 18.12.2012 | 13:17   Melden
14.714
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 18.12.2012 | 16:45   Melden
6.207
Gerd Born aus Dessau-Roßlau | 18.12.2012 | 18:01   Melden
14.714
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 18.12.2012 | 19:13   Melden
944
Wolfgang Freystadtl aus Dessau-Roßlau | 30.03.2013 | 09:01   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.