Tag der offenen Tür im Elektroinstandhaltungswerk Dessau

An diesem Wochenende gab es in Dessau-Roßlau so viele Veranstaltungen, dass ich mich schwer entscheiden konnte, welche ich besuche. Anläßlich des 85. Geburtstages des Fahrzeuginstandhaltungswerkes gab es dort einen Tag der offenen Tür. Das Werk ist das einzige in Deutschland, dass E- Loks repariert und nicht nur deutsche, auch ausländische. Mitarbeiter des Werkes schätzten, dass es 20000 Besucher waren. Im Außengelände konnte man verschiedene E- Loks von innen besichtigen. Es gab Führungen durch die Werkhallen. Stolz wurde uns eine Schiebebühne gezeigt, mit der die Loks auf alle Gleise gestellt werden können.
Eine Lok war mit einem LKW kollediert und stand zur Reparatur. Der Preis für die Wiederherstellung der Lok soll 1Million € betragen. Wir konnten auch Ersatzteile, wie z.B. Motoren ansehen.
Neben der Ganzen Technik gab es einen Stand wo man seine Fittness überprüfen konnte. Zu gewinnen gab es 4 WochenTraining kostenlos in einem Fittness- Studio.
An einem Fahrsimulator konnte man sich als Lokführer ausprobieren.
Schließlich stätrkten wir uns bei Erbsensuppe aus der Gulaschkanone . Eine Blaskappelle sorgte für Unterhaltung.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.