Und mittags zum Athos!

Speisekarte
Die Anführungsstriche bei Athos sind natürlich absichtlich weggelassen!

So schnell kommt man zwar zum "Griechen", aber nicht nach Griechenland, auch wenn auch vieles in dieser Gaststätte an das südeuropäische Land erinnert. -

Die Wand im Treppenhaus haben wir erst nach dem Essen beachtet. Denn vorher interessierte uns nur, ob wir schon rein können, weil wir an sich ein wenig zu zeitig da waren. Aber wir konnten schon, waren diesmal wohl die Ersten und wurden höflich an einen Tisch gebeten.

Was noch fehlte, wurde schnell gebracht, beispielsweise der Uso. Dann bald auch die bestellten Getränke. Und während unser Mittagessen zubereitet wurde, hatte ich Gelegenheit, mich etwas näher umzusehen und auch im Extra-Raum der Raucher Fotos zu machen.

Während wir dann aßen, fanden sich noch mehre Gäste ein.

Als wir nach der schmackhaften und reichlichen Mahlzeit wohl (auch) als erste gingen, wurden wir sogar mit Handschlag verabschiedet, nicht der einzige Grund einmal wiederzukommen.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
6 Kommentare
6.392
Karin Wagner-Lehmann aus Aschersleben | 26.10.2014 | 15:31   Melden
14.714
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 26.10.2014 | 15:45   Melden
7.350
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 26.10.2014 | 15:58   Melden
9.073
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 26.10.2014 | 15:59   Melden
14.714
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 26.10.2014 | 16:08   Melden
9.073
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 27.10.2014 | 12:27   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.