Ungereimtheiten bei Pauly Biscuit

Dessau-Roßlau: Stadtgebiet | Während seit April 2012 die Staatsanwaltschaft gegen die Führungsspitze der Pauly Bisquit AG ermittelt, oder ermittelt hat, weil Pauli Bisquit vermutlich seine Anleger über den Tisch zog. Ist es wiederum genau die selbe Gruppe die den Betrieb vermutlich erneut innerhalb eines Jahres an die Wand fuhr und sich nun mit einem neuen Projekt, welches in Frankreich ansässig ist ( icc-sas ), präsentiert. Hier warten rund 160 Arbeiter auf ihren Lohn und diese "Geschäftsleute präsentieren sich mit Bild und breitem Lächeln im Internet" www.iic-sas.com. Hier sitzen viele Familien und überlegen wie sie ihren Kindern etwas zu Essen beschaffen können und wie sie aus den Verpflichtungen gegenüber Versicherungen und anderer heraus kommen. Das ist unser super Staat und sein Rechtssystem. Wenn ich die Rechnungsweise der ARGE höre, da wird das Kindergeld als Einkommen auf das Arbeitslosengeld angerechnet . (wer arbeitslos ist, weiß wovon ich spreche) So das es für einen drei Personen Haushalt zu sage und schreibe ca. 750 € kommt wovon alles beglichen werden muß und dem Bürger sein angespartes wird dabei auch mit verrechnet. Wenn ich dann das feudale Leben der Leute sehe die Arbeit und Lohn geben sollen, jedoch um den Lohn vermutlich betrügen, dann könnte ich nur kot..... Bestimmt können die sich, wie Herr Hoeneß, auch frei kaufen, es ist doch nur der kleine Bürger, den es dreckig geht und den diese Leute vermutlich betrügen. Wie oft dürfen diese Leute dies eigentlich oder gibt es in diesen Kreisen einen generellen Freibrief ? Der kleine Bürger dürfte es nicht sein, er hätte längst einen Vermerk !!!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
6
Paul Greif Zu aus Coswig (Anhalt) | 02.09.2013 | 11:34   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.