Volkstümliche Weisen erschallen in der Coswiger Kirche

Rodlebener Frauenchor unter der Leitung von Iwan Petuptschick

Musik ist eine Zauberkraft, die immer gute Laune schafft

Zum 25. Mal feiert die Stadt Coswig/ Anhalt das Sommermusikfest. Aus wettertechnischen Gründen findet das Fest nicht mehr im Freien statt. In der Stadtkirche Coswig klingen die Lieder der Chöre besonders schön. Ein besonderes Erlebnis ist der Klang der neurestaurierten Orgel.
Genauso ansprechend ist die Innengestaltung der Kirche.
Am Freitag luden die Chöre aus Coswig, Luko und Rodleben zum
Musikfest ein.
Bürgermeisterin, Doris Berlin, eröffnete die musikalische Veranstaltung.
Dann erklang festliche Musik, gespielt vom Posaunenchor Coswig.
Der gemischte Chor Luko, unter der Leitung von Olga Koroblewa, brachte u. a. das schöne Lied "Tum Balalaika" zu Gehör.
Besonders wirkungsvoll waren die Lieder des Rodlebener Frauenchores unter der Leitung von Iwan Petuptschick. Das "Heideröslein""Im schönsten Wiesengrunde" "Irische Segenswünsche" begeisterten das Publikum.
Es waren auch Kinder aus Rußland anwesend, die die Orgel in ihrem wundervollen Klang ertönen ließen.
Das Publikum belohnte die Darbietungen mit viel Applaus.
1
1
1
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
2.070
Hildegard Stelzig aus Sangerhausen | 18.06.2016 | 23:14   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 19.06.2016 | 21:33   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.