Vorweihnachtlicher Ausflug nach Berlin... mein Geburtstag mal anders...

Weihnachtsbaum am Hauptbahnhof
    Vorweihnachtlicher Ausflug nach Berlin…

Tja... was macht man zu seinem Geburtstag? Mit der Familie und/oder Freunden feiern? Einkaufen/Taschen schleppen... Essen kochen... Wohnung putzen... bis man dann geschafft/gestresst... nach tagelanger Vorbereitung am Kaffeetisch für ein paar Minuten entspannen kann…?

Aber es geht natürlich auch mal anders... denn in diesem Jahr hatte ich den Wunsch mit dem Pflegeersatz von unseren Kindern (sieben Meerschweinchen) ... die uns im Urlaub immer sehr gut vertreten haben... einen gemeinsamen Tag in Berlin zu verbringen...

Also kein Putzen und all die anderen Dinge... nur die passende Garderobe finden... etwas Wegzehrung... ein Startgetränk... ein Berlin-Brandenburg Ticket und pünktlich am Bahnhof sein… und im Vorfeld natürlich die Freunde einladen.

Gesagt… getan. So haben wir uns am Samstagvormittag (30.11.) gegen 11.00 Uhr am Bahnhof getroffen und konnten als 5er Gruppe auch das Berlin-Brandenburg- Ticket nutzen… und für ganze 5.00 Euro Hin- und Rückfahrt pro Person... war für jeden erschwinglich.

Nach entsprechenden Startbildern ging es auch dann auch los… und wenn man so im Gespräch ist… merkt man nicht wie schnell die Zugfahrt vergeht.

Wir hatten uns entschieden in der Friedrichstraße auszusteigen… um von da aus in Richtung Alex zu laufen. Das Wetter war uns noch wohl gesonnen und ich hatte schon vorher entschieden… keinen Schirm mitzunehmen. Da es schon Mittagszeit war… hatten wir einen sogenannten Gruppenhunger… die Suche/Entscheidung wurde uns von einem leckeren Bratwurststand auch abgenommen. Und wir ließen uns die leckere Bratwurst für 3.00 Euro auch schmecken… über den Preis hat keiner in unserer Gruppe nachgedacht… muss man ja auch nicht wirklich.

Frisch gestärkt ging es dann weiter… und es dauerte nicht lange… da standen wir schon vor dem ersten Weihnachtsmarkt… und wir waren nicht alleine... denn viele Menschen waren ebenfalls unterwegs. Es gab vieles zu bestaunen... und wer auf der Suche nach ausgefallenen Weihnachtsgeschenken war… wurde sicher fündig. Wir waren auf Spaß aus… Hüte probieren… lustige Geldbörsen bewundern… die Preise natürlich inklusive… und überall roch es nach Glühwein und Kräppelchen oder herzhaften Speisen.

Am Nachmittag gönnten wir uns eine Tasse Kaffee oder einen Kakao und für einige gab es Kräppelchen oder gebrannte Mandeln dazu. Nach dieser kleinen Einkehr ging es dann weiter… an vielen Ständen vorbei… am Riesenrad bewundernd stehen bleiben... hoch schauen und die vielen Touristen beobachten… die mit ihrer Kamera genauso Fotos machten… wie wir. Aber es gab doch den einen oder anderen kleinen Unterschied… der mir so aufgefallen ist:
Die jungen Menschen laufen nebeneinander her und simsen und lassen sich so leider schöne Dinge entgehen… und Reden geht ja nicht… da man ja mit dem Handy beschäftigt ist. Und wem es zu langweilig ist… mit einem Handy zu fotografieren… der ist mit dem Tablett unterwegs… ziemlich gewagt für den Weihnachtsmarkt… aber das muss ja auch jede/r für sich selbst entscheiden.

Auch wir haben uns dann für einen Zwischenstopp am Riesenrad entschieden… weil wir uns den ersten Glühwein gönnen wollten und weil wir eigentlich ein Bild mit einem Weihnachtsmann machen wollten. Aber… doch der Reihe nach.

Den Glühwein haben wir uns gegönnt… 3.00 Euro war okay… noch mal 3.00 Euro für Pfand ist dann schon heftig… aber das bekommt man ja wieder… Wir waren froh… endlich etwas Warmes in der Hand zu haben und stießen kollektiv... nochmal auf meinen Geburtstag an… und nahmen einen schönen kräftigen Schluck vom Glühwein. Doch dann schauten wir uns alle an… weil wir alle (bis auf unseren Kakaotrinker) unser Gesicht verzogen hatten. Die anfängliche Freude wurde zu einem Kraftakt… denn der Glühwein war so süß… das der nur schwerlich zu trinken war… aber in unserer Gruppendynamik haben wir das dann doch geschafft. Dann endlich konnten die Gläser abgegeben… den Pfand wieder einstecken... und der Ausflug konnte weiter gehen.

Den Gedanken... mit dem Weihnachtsmann ein Foto zu machen haben wir leider verworfen... da wir dafür einen kollektiven Gruppenbeitrag hätten zahlen müssen... das wollten wir dann doch nicht.

So haben wir... bis wir am Alex angekommen sind… schon ganze zwei Weihnachtsmärkte erfolgreich besucht und das eine oder andere Mitbringsel erworben. Und am Alex war ebenfalls wieder ein schöner Weihnachtsmarkt aufgebaut… mit vielen bunten Lichtern… und auch hier waren viele Menschen unterwegs. Zwei aus unserer Gruppe verspürten die Lust… den Geschmack des Glühweins mit einer Fettschnitte zu verändern… gesagt/getan… und wir haben es nicht bereut: die war einfach nur lecker!

Da wir nun doch ein wenig durchgefroren waren… haben wir uns für einen kollektiven Besuch in der Galeria Kaufhof entschieden. In zwei Gruppen erkundeten wir das Kaufhaus… und wie geht das am Besten? Zu Beginn ganz nach oben fahren… und sich dann etagenweise nach unten arbeiten… in jeder Etage hoffen… etwas zu finden… was natürlich nicht nur die Geldbörse sprengt… sondern schön soll es ja auch noch sein. Meinen Wunsch nach einer Winterjacke habe ich dann doch begraben… weil mir weder Material noch Farbauswahl gefiel und mir die Preise sehr überzogen schienen. Dennoch war ich nicht traurig… waren doch so viele andere Dinge zu bestaunen… die ich mit der Kamera festgehalten habe.

Nach einiger Zeit war dann unsere Gruppe wieder komplett… um noch weitere schöne Weihnachtsmärkte und andere Dinge zu erkunden/entdecken. Zwei aus unserer Gruppe waren schon seit Jahren nicht mehr in Berlin und äußerten den Wunsch… das Brandenburger Tor zu sehen. Also zogen wir vom Alex weiter in Richtung Brandenburger Tor… an vielen Geschäften vorbei… bei Madame Tussauds konnten wir in den Schaufenster einige Prominente bestaunen… in großen Autohäuser gab es alte Automodelle zu bewundern.

Irgendwie ist man in dem Bann… alles Schöne auch mit der Kamera festzuhalten und dazwischen gab es immer wieder Gruppenbilder oder wir haben uns gegenseitig beim fotografieren geknipst... und natürlich auch Bilder mit den bunten Berliner Bären gemacht.

Am Brandenburger Tor angekommen… war es dann doch schon relativ dunkel… aber es ist immer wieder ein schönes Gefühl zu sehen… welches geschäftige Treiben dort herrscht… und die schönen alten Pferdekutschen mit zahlenden Touristen... und warm eingehüllt... Berlin anschauen.

Doch irgendwann geht auch der schönste Tag mal vorbei… und so haben wir unseren Ausflug von der Friedrichstraße über den Alex… dem Gendarmen-Weihnachtsmarkt (der war so voll… da sind wir nach einer Runde… wieder durch… leider)… dem Brandenburger Tor weiter in Richtung Potsdamer Platz gelenkt… da wir ja zum Hauptbahnhof zurück mussten. Doch dahin zu gelangen ist nicht ohne… an so vielen Stellen sind Baustellen… die einen fertig… die anderen gerade am Anfang. Aber wir haben Platz und Bahnhof gefunden… nur mit dem Bahnsteig hatten wir dann noch einen sportlichen Einsatz… da der Bahnsteig nicht stimmte… und von Bahnsteig zwei zur Nummer vier… waren dann doch zwei Ebenen dazwischen... die wir dennoch gemeistert haben.

Am Hauptbahnhof angekommen… verspürten wir alle etwas Müdigkeit… aber vor allem auch einen Hunger. Jede/r suchte sich nach seinem Geschmack etwas aus und so fanden sich an unserem Tisch zum Abendbrot: Burger… Pizzastücke mit Thunfisch und Backfischbrötchen… und ich als Geburtstagskind... Zander mit Bratkartoffeln und ein Glas Grauburgunder... wieder zusammen. Mit diesem leckeren Essen konnte der Tag in Ruhe ausklingen und wir als schöne lustige Gruppe unsere Rückreise antreten.

Ich habe den Tag im Kreise meiner Freunde sehr genossen und sage an dieser Stelle: DANKE und für das kommende Jahr ist bereits eine Wiederholung geplant… mit einer Fahrt auf der Spree.

Anmerkung: wem dieser Ausflug gefallen hat... darf gerne ein Kommentar hinterlassen. DANKE
Und weitere Bilder werden noch folgen... dies waren nur die ersten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
6.644
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 03.12.2013 | 17:56   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.