Wasserturm wird zum Konzertsaal

Die Chöre
Eisige Kälte herrscht in dem neuen Wasserturm am Lutherplatz in Dessau. Das hat aber die Chöre, Solisten und die vielen Besucher nicht davon abgehalten, zu einem weihnachtlichen Konzert zu kommen. Ein Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, den Turm zu sanieren. In 11 Jahren wurde durch Spenden schon viel erreicht. Jetzt machte sich Verein Gedanken, wie man den Turm nutzen kann. Da kam die Idee, ihn als Konzerthalle zu nutzen, bei den Dessauern gut an. Bereits im vergangenem Jahr organisierte Kreischorleiter Peter Arndt ein Weihnachtssingen mit Chören und Publikum.
Am Sonntag gab es eine weihnachtliche Stunde mit neuen Ideen.
Der Einladung waren viele Dessauer gefolgt, dick eingemummelt.
Der Chor Viva la musica, unter Leitung von Peter Arndt und der Krötenhofchor,unter der Leitung von Olga Korobleva, sangen alte und neue Weihnachtslieder mit und ohne Publikum.
Kathrin Meine- Schlenstedt erwärmte die Herzen der Zuhörer mit "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Heiko Hoyer sang das "Halleluja". Schülerin Fabienne trat solistisch wie auch im Duett mit Sängerin Heike Huth auf.
Neu war eine Laser- Show , mit der gezeigt wurde, was alles möglich ist.
3
1 3
1
3
2
1
1
1
1
2
1
1
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
4.960
Gisela Ewe aus Aschersleben | 17.12.2017 | 17:53   Melden
5.598
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 17.12.2017 | 18:02   Melden
9.467
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 17.12.2017 | 18:09   Melden
4.388
Waltraud H. Eilers aus Naumburg (Saale) | 18.12.2017 | 13:28   Melden
5.598
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 18.12.2017 | 15:02   Melden
742
Béatrice Haas aus Dessau-Roßlau | 18.12.2017 | 22:56   Melden
9.124
Ralf Springer aus Aschersleben | 19.12.2017 | 19:41   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.