Winterwanderung des Heimatvereins

An der Junkers- Stele
Es ist ein traumhafter Wintertag, als am Sonntag Wanderfreudige dem Aufruf des Förder- und Heimatvereins Dessau- Alten zu einer Wanderung auf dem Naturlehrpfad folgten.
Erstes Ziel ist die Junkersstele hinter den Zoberbergseen.
Anlässlich des Geburtstages des Flugpioniers Hugo Junkers am 3. Februar, legt der Heimatverein alljährlich ein Blumengebinde nieder.
Die Stele befindet sich auf dem ersten Flugplatzgelände. Hier startete auch das Leichtmetallflugzeug F 13, das immerhin schon in einer Höhe von 6750 m flog. Die Piloten flogen damals in der offenen Kanzel. Das war im Juni 1919.
Nach der Ehrung führte die Wanderung nach Kochstedt, wo man sich bei Glühwein aufwärmen konnte.
Leider wurde dort eine große Strecke des Weges von Wildschweinen zerwühlt. Biber tun ihr Übriges und fällen Baum um Baum.
Beeindruckend war die Winterlandschaft, die plötzlich über Nacht entstanden ist.
2
2
4 4
1
1
2
1 3
3
1 6
1
4
3
1 6
2 5
1
2
1 4
1
1 1
4
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
10.253
Ralf Springer aus Aschersleben | 04.02.2018 | 21:19   Melden
10.046
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 05.02.2018 | 09:44   Melden
3.368
Lothar Teschner aus Merseburg | 05.02.2018 | 12:14   Melden
10.253
Ralf Springer aus Aschersleben | 05.02.2018 | 12:21   Melden
6.087
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 05.02.2018 | 13:32   Melden
22
Anita Sandt aus Dessau-Roßlau | 11.02.2018 | 10:17   Melden
6.087
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 11.02.2018 | 15:16   Melden
779
Béatrice Haas aus Dessau-Roßlau | 21.02.2018 | 18:16   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.