Winterwanderung mit dem Heimatverein Dessau- Alten

Etwa 30 Wanderfreunde waren am Sonntag der Einladung des Heimatvereins gefolgt.
Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich alle an der Straßenbahnhaltestelle Junkerspark.
Der Vorsitzende des Vereins, Herr Krabbenhöft, ehemaliger Lehrer, übernahm die Führung. Das Plattenbaugebiet Zoberberg wurde ursprünglich für die Arbeiter eines Atomkraftwerkes gebaut, das in den 80-iger Jahren in Rodleben gebaut werden sollte. Eigentlich befindet sich der Zoberberg in Kochstedt. Bis dahin sollten die Plattenbauten errichtet werden.
Zuerst ging es vorbei an den 3 Zoberbergseen. Die Teiche sind künstlich entstanden. Hier war früher Sumpfgebiet. Das Grundwasser ist sehr hoch.
An derStele, die dem Luftfahrtpionier Hugo Junkers gewidmet ist, legte Herr Krabbenhöft Blumen nieder. Hier war auch der erste Flugplatz Hugo Junkers. Da die Wiesen sehr nass waren, konnte er nur eingeschränkt hier starten und landen. Junkers drohte der Stadt, nach Berlin überzusiedeln, wenn er keinen neuen Flugplatz bekäme. So entstand der jetzige Flugplatz. Die Gegend an der Stele war das Urstromtal der Mulde.
Dann erreichten wir den Wolfsgraben. Er wird von 5 Quellen gespeist.
Eine Baumreihe verriet, dass hier einmal ein See gewesen sein muß. Es war der Forellenteich. Er gehörte den Stiftsdamen vom Schloß Mosigkau. Früher wurde der See von dem Wolfsgraben gespeist, aber dann wurde der Graben umgeleitet.
Etwas ganz Einzigartiges ist der Bauernwald. Die Besitzer der Parzellen bekamen ein Stück Wald und bezahlten dafür eine Pacht an den Fürsten. Dies ist der einzige noch existierende Bauernwald
Nach einer zweistündigen Wanderung landeten wir im Waldstück bei Kochstedt.
Hier stand früher eine slawische Siedlung.
Viele Tafeln, vom Heimatverein aufgestellt, weisen auf Pflanzen- und Tierarten hin.
Schulklassen können hier ihr Wissen testen.
Der Quellentopf , ein Fließgewässer, speist einen Bach, in dem Biber ihre Burgen bauen.
Unser Ziel war eine Anhöhe, von der man eine wunderschöne Aussicht hatte.
Außerdem wurden wir mit Glühwein belohnt.
Es war eine sehr informative Wanderung.
1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 11.02.2015 | 15:09   Melden
206
michael schwarzer aus Staßfurt | 12.02.2015 | 22:21   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.