Zehntes Heidefest - ein Resume

Thomas Kirchhof, Sabine Koppeng, Hans- Joachim Pätzold (v.l.n.r.) (Foto: Holger Koppeng)
 
Beim Kinderschmiken (Foto: Veronika Andree)
Die Organisation des Festes begann schon bereits fast ein Jahr im Voraus, denn ich versprach den Gästen im Jahr 2016 ein besonderes Highlight. Dank der Organisation des Vorstandes in Zusammenarbeit mit Lothar Franke ist dieses ist, den vielen Loben und Glückwünschen zufolge, auch gelungen. So konnten wir viele altbekannte und junge Künstler dem Publikum präsentieren.
Am Freitag, den 18.08. wurde pünktlich um 17.00 Uhr der Festplatz eröffnet und die verschiedenen Stände waren gut besucht. Kurz vor 20.00 Uhr eröffneten der Ortsbürgermeister Hans- Joachim Pätzold und der Vorsitzende des Vereins „Zu Hause in Kochstedt“ e.V., Thomas Kirchhof mit einer kurzen Ansprache des zehnte Heidefest. Musikalisch begleitete die Band „Let’s Dance“ durch den Abend. Dieser war für uns als Veranstalter recht kurz, denn bereits ab 9.00 Uhr des folgenden Samstags standen 15 Kinder nebst Eltern bereit, um Ihren Stand für den Kinderflohmarkt aufzubauen. Der Kinderzirkus „Raxli- Faxli“ begeisterte ab 10.00 Uhr mit Akrobatik-, Zauber-, und Jongliernummern die Gäste des mittlerweile gut gefüllten Festzeltes. Die Freiwillige Feuerwehr Kochstedt zeigte ihr Können bei einer Löschübung auf der kurzzeitig gesperrten Pfaffendorfer Straße. Sportlich ging es dann weiter mit der Zumba- Gruppe des TuS Kochstedt e.V. Gegen die abtrainierten Pfunde musste nun unbedingt etwas getan werden. Zur Kaffeezeit hatte der Heimatverein für 14.00 ein pralles Sortiment an leckeren Kuchen parat. Der Nachmittag war gespickt mit viel Musik von Marco Spiegl aus Österreich, den „Silvanas“ und einer Travestieshow mit den „First Ladys“. Die Moderation übernahm Michael Niekammer von Radio B2, der einen Überraschungsgast präsentierte: Mario Marschall. Mit seiner Tenorstimme begeisterte er die zahlreichen Gäste. Ab 20.00 Uhr kamen wiederum die Schlagerfreunde auf ihre Kosten, denn mit Justin Winter, bekannt aus „Immer wieder Sonntags“ (ARD) , Marco Spiegl und einer Einlage der „Freunde des Karnevals in Kochstedt“ und nochmals mit der Zumbagruppe ging die Party richtig los.

Allerdings nur bis 22.00 Uhr, denn jetzt war eine Pause vorprogrammiert: Die Wahl der neuen Heidekönigin. Acht Bewerberinnen standen auf der Bühne und der Ortsbürgermeister befragte diese zu ihrem Wissen über Kochstedt. Zwei von drei Fragen konnten fast alle beantworten. Bei der Dritten scheiterten alle und so musste das Publikum mit Applaus über die zehnte Heidekönigin befinden: Sabine Koppeng ist 38 Jahre alt, seit April Kochstedterin, verheiratet und Mutter zweier Kinder, arbeitet bei den Stadtwerken, fotografiert gern und ist begeisterte Anhängerin der 1. Männermanschaft des TuS Kochstedt. Dank DJ Chrishy aus Magdeburg gab es später noch eine Laser und die Gäste feierten weiter ausgelassen.
Der Sonntag begann wie geplant um 11.00 Uhr mit den „Gröbziger Musikanten“ und zur Mittagszeit meisterte die frisch gekührte Majestät ihre erste Aufgabe, denn ein Fass Freibier war auszuschenken. Ab 13.30 Uhr war der Kochstedter Chor „viva la musica“ zu Gast und versorgte die Gäste durch den organisierten Kuchenbasar. Anschließend konnten wir einen „alten“ Bekannten begrüßen: Markus Hoffmann übermittelte bis 15.00 Uhr seine musikalischen Grüße aus dem Vogtland. Eine Künstlerin auf die ich mich persönlich, aber auch das Publikum sehr freute war Cindy Berger. Sie bot nicht nur ihre alten Hits dar, sondern stellte auch neue Lieder vor. Das absolute Highlight jedoch war der italienische Künstler „Graziano“ mit seiner Tochter Beatrice. Der tosende Beifall brachte dem Publikum zwei Zugaben und ein spontanes sowie grandioses Finale der anwesenden Künstler mit „Sierra Madre“ auf deutsch und italienisch ein.
Vielleicht liest man aus diesem Artikel die Freude über das gelunge Fest und die damit verbundene Arbeit heraus. Der Vorstand des Heimatvereins hat auch in Zusammenarbeit mit der Fa. Wieser vieles geleistet, allerdings wäre das Heidefest nichts ohne unsere Spender, die uns als Verein und damit auch dieses Fest unterstützen. Unser herzlichster Dank gilt den Kuchenbäckerinnen, Kuchenverkäuferinnen, den fleißigen Damen beim Kinderschminken, dem Ortschaftrat Kochstedt, der Freiwilligen Feuerwehr Kochstedt, allen Unterstützern, Helfern und, und, und,.... und allen, die ich vergessen habe zu erwähnen. Ohne Euch wäre das Heidefest nicht, was es ist! Vielen Dank und auf Wiedersehen am 17. bis 19. August 2018. Thomas Kirchhof, Vors. Zu Hause in Kochstedt e.V.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.