Auch im Sommer

in unserem Garten:

Die Nachtkerze

Leuchtend gelb erfreut sie uns
Ihr Duft ist feinst von Süß
Ein wenig nach Vanille
Die Pracht entfaltet sie zur Nacht
Wenn’s dunkel wird und stille

Die meisten Menschen ahnen nicht
Wozu der ganze Putz
Da man doch zu Bette geht
Für Schwärmer, Eulen, Spanner
Damit auch deren Welt sich dreht


Wenn’s hell wird ist die Pracht vorbei
Die Blüten hängen schlapp herab
Sie fallen welkend nieder
Die Knospen schlafen in den Tag
Doch dunkelts,
Dann leuchtets, duftets wieder.

Phil Sternpark
3
3
3
1
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
5 Kommentare
8.602
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 26.06.2016 | 16:24   Melden
2.260
Lothar Teschner aus Merseburg | 26.06.2016 | 17:22   Melden
13.289
Manfred Wittenberg aus Nebra (Unstrut) | 26.06.2016 | 19:28   Melden
1.483
Wolfgang Neutsch aus Jessen (Elster) | 29.06.2016 | 11:01   Melden
7.444
Willgard Krause aus Wittenberg | 01.07.2016 | 23:08   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.