22. Oktober... ein Tag... ein Thema... Welttag des Stotterns

Welttag des Stotterns

ISAD - Welttag des Stotterns
Bereits seit 1998 gibt es mit dem 22. Oktober eines jeden Jahres den „Welttag des Stotterns“ (Stuttering Awareness Day).

Auch in Deutschland wird der „Welttag des Stotterns“ genutzt... um mit Aktionen und Veranstaltungen Aufmerksamkeit zu schaffen – Aufmerksamkeit für die Schwierigkeiten... die jeder einzelne Stotternde bewältigen muss und Aufmerksam-keit für die Fakten rund um die Sprechbehinderung Stottern... über die es noch immer zahlreiche Vorurteile gibt. Der Welttag bietet zudem Gelegenheit... gehört und gesehen zu werden – ganz selbstbewusst und offensiv... mit Stottern oder ohne... aber immer für ein positives Miteinander!

Wer stottert ist nicht allein!

Stottern ist sehr individuell... denn kein Mensch stottert wie ein anderer. So ist Stottern zwar einzigartig... aber durchaus nicht selten. Ein Prozent aller Menschen stottert – in Deutschland sind das über 800.000!

Übrigens gibt es auch zahlreiche Prominente... die stottern oder gestottert haben: Bruce Willis... Der Graf von der Band Unheilig... Hamit Altintop, Rowan Atkinson alias Mr. Bean und John Larkin alias Scatman John, Marilyn Monroe sowie der britische König George VI. sind nur einige von ihnen.

Initiative ergreifen – allein und in der Gruppe

Individuelle Selbsthilfe beginnt bereits bei dem Bedürfnis... Verantwortung für die Sprechbehinderung zu übernehmen und sich zum „Experten in eigener Sache“ zu machen: Sachliche Informationen und der Erfahrungsaustausch mit anderen helfen dabei. Die regelmäßigen Treffen schützen den Einzelnen vor der Isolation – und die Gruppe ermutigt ihn... einen (selbst-)bewussten Umgang mit dem Stottern zu erreichen.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.