Zu dritt 2.632 Meter über NN

meine Begleiter, im Hintergrund die Sternwarte
1987 und in den folgenden Jahren waren meine Frau und ich mehrmals in der Hohen Tatra im Urlaub, zweimal mit Verwandten zu viert.

Als auch unsere Kinder im Sommer einmal mitkamen, haben wir zu dritt den zweithöchsten Berg der Hohen Tatra, die Lomnitz-Spitze, in 2.632 m Höhe besucht.  Das ist nur per Seilbahn möglich, wenn man sich nicht eines Bergführers bedient.

Von Tatranska Lomnitza kommt man mit einer der Seilbahnen am schnellsten zum Skalnate Pleso in 1,784 m Höhe, wenn man nicht bis dahin wandern will, und muss dann mit der nächsten Seilbahn zum Gipfel hinauf fahren.

Von der  dort einmaligen Sicht sollen meine Bilder berichten.
2
1
1
2
1
1
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
17.821
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 14.03.2018 | 19:04   Melden
3.380
Lothar Teschner aus Merseburg | 15.03.2018 | 10:12   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.