Zwei Wochen in D U B N A an der Wolga (1982)

das alte Dubna
Für einen Privatbesuch 1982 in der Sowjetunion benötigte man außer Rubeln und dem Flugticket nach Moskau vor allem eine amtlich bestätigte Einladung der Verwandten, die drei Jahre lang in Dubna gelebt und gearbeitet haben.
Obwohl es uns an nichts fehlte, wollte man uns in Moskau zunächst nicht weiter lassen, da das Ziel wegen des Kernforschungsinstituts eine der problematischen Städte war. Schließlich durften wir jedoch weiterfahren. In einem Privatauto waren die restlichen 120 bald geschafft.

Zu den besonderen Erlebnissen gehörten mehrere Aufenthalte in Moskau und im Kloster Sagorsk, dem geistlichen Zentrum der Russisch-Orthodoxen Kirche. Um solche Fahrten machen zu können, mussten wir damals entsprechende Genehmigungen beantragen.

Viel Vergnügen an dem Teil meiner Fotos, die ich hier zeigen möchte!
1
2
1
1
2
2
1
1
2
2
2
1
2
1
1
2
2
1
2
1
1
1
1
2
1 2
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
17.805
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 31.01.2018 | 19:08   Melden
5.098
Gisela Ewe aus Aschersleben | 31.01.2018 | 19:59   Melden
14.227
Manfred Wittenberg aus Nebra (Unstrut) | 01.02.2018 | 04:01   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.