17. internationales Leichtathletik-Meeting "ANHALT 2015" - Höher - Schneller -Speer

  200 Athleten, 30 Nationen, 14 Disziplinen – am Freitag, dem 29. Mai 2015, wird das Dessauer Paul-Greifzu-Stadion abermals zum Anziehungspunkt aller interessierten Bürger der Doppelstadt. Zum 17. Mal findet dann im Oval das Internationale Leichtathletik-Meeting „Anhalt“ mit zahlreichen namhaften nationalen Meistern, Kontinentalmeistern, Europa- sowie Weltmeister und Olympiasieger statt. Die zweitgrößte Leichtathletikveranstaltung in Deutschland, nach dem ISTAF Berlin, „ist eines der renommiertesten Meetings in Europa. Wir können uns seit fast zwei Jahrzehnten mit Spitzenklasse aus der Leichtathletik fest etablieren“, so Meetingdirektor Ralph Hirsch.

Traditionell wird es auch bei dieser Auflage einen spannenden Mix aus läuferischen und technischen Disziplinen zu sehen geben. Bei den Männern sind dabei Läufe über 100, 800, 1500 Meter, 110 Meter Hürden und 3000 Meter Hindernis sowie Weitsprung, Stabhochsprung und Speerwerfen zu bestaunen. Die Frauen gehen über 100, 800 und 1500 Meter, 400 Meter Hürden sowie Diskus und Dreisprung an den Start.

Ein besonderes Augenmerk wird beim Dessauer Leichtathletik-Meeting immer auf deutsche Topathleten gelegt. Nahezu alle deutschen Meister und Medaillengewinner der Deutschen Meisterschaften 2014 in Ulm und der Deutschen Hallen-Meisterschaften 2015 in Karlsruhe sind zu Gast. Ebenso werden Athleten aus der Region, wie vom SC Magdeburg, SV Halle, den Halleschen Leichtathletik-Freunden, LAZ Leipzig, Dresdner SC, aus Chemnitz und Jena, nicht fehlen.
2015 wird das Dessauer Meeting deutschlandweit zu den ersten großen internationalen Leichtathletikveranstaltungen gehören und somit nationale und internationale Standortbestimmung für viele Athleten und Qualifikationsmeeting zum Erreichen der Normen für die Weltmeisterschaften vom 22. August bis 30. August in Peking (China) sein.

Die Athletenverpflichtungen laufen momentan auf Hochtouren. Bestbesetzt ist in diesem Jahr der Speerwurf der Männer, der vom mehrfachen deutschen Meister Thomas Röhler und dem amtierenden Europameister Antti Ruuskanen aus Finnland angeführt wird. Röhler freue sich sehr auf den Wettkampf, seinen ersten großen internationalen der Saison, erklärt Hirsch und fügt hinzu: „Mit seiner Siegweite von 87,63 Meter im vergangenen Jahr in Zürich ist Thomas Röhler endgültig in der Weltspitze angekommen“. Und das möchte der Jenaer bei seinem zweiten Besuch in Dessau - 2013 belegte er mit 83,95 Meter den dritten Platz - unterstreichen.

Zur ersten großen Pressekonferenz am 5. Mai im NH-Hotel wird der 23-jährige Röhler als Promisportler vorgestellt. Vor 13 Jahren, 2002, wurde im Speerwerfen der Meetingrekord von 90,86 Meter vom Russen Sergey Makarov aufgestellt.

Auch an die sportbegeisterten Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen ist wie immer gedacht. Gemeinsam mit den Hauptwettkämpfen in den Abendstunden garantiert der Tag mit insgesamt fünf Ereignissen eine Fülle an Erlebnissen. Bereits 15.00 Uhr findet auf dem Stadionnebenplatz ein Kindertagsportfest mit umfangreichem Rahmenprogramm und Bühne statt.

Im Stadioninneren wird eine Reihe von bundesoffenen Jugendwettkämpfen in mehreren Disziplinen ausgetragen.

Außerdem wird Dessau-Roßlaus Supersprinter ermittelt. Dabei treten die schnellsten Dessau-Roßlauer Jungen und Mädchen gegen die schnellsten Läufer aus Wittenberg an.

17.15 Uhr beginnt der nunmehr vierte Start zum Freizeitlauf ANHALT läuft mit Strecken über 9 und 3 Kilometer entlang der Mulde durch das Biosphärenreservat - Zieleinlauf wird 18.30 Uhr zur Eröffnung des Leichtathletikmeetings sein.

Somit werden über 1000 Aktive, egal ob jung oder alt, klein oder groß, das beeindruckende Spektakel zusätzlich formen. Möglich ist diese organisatorische Höchstleistung nur durch bewährte bekannte Partner, wie dem 1. LAC Dessau, PSV 90 oder avendi.

Zum Abschluss, gegen 21.30 Uhr, sollte sich niemand das große farbenprächtige Höhenfeuerwerk entgehen lassen.

Karten sind in den Vorverkaufsstellen (Tourist-Information Dessau, Pressezentrum Kanski, Stadtsparkasse Dessau, Tourist-Information Roßlau) für 11,00 EUR / Haupttribüne/Sitzplatz und 6,00 EUR / Stehplatz (ermäßigt 3,00 EUR) zu erwerben. An der Abendkasse sind alle Karten gegen einen Aufpreis von je zwei Euro erhältlich.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.