Bergtour in der Hohen Tatra am 10. Juli 1989

Auf zu der Bergspitze!
Strbske Pleso - Berghütte Chata kpt. Moravku am Bergsee Popradske pleso (1 1/4 Srd., rote Markierung) -Weggabelung am Bach Zabi potok (1 1/2 Std., blaue Markierung) - Talmulde Kotlina Zabich plies - Berghütte Chata pod Rysmi (3 1/4 Std.) - Bergsattel Sedlo Vaha (3 1/2 Std.) - Gipfel Rysy (4 1/4 Std., rote Markierung) und zurück, Gesamtdauer 7 1/4 Std., Höhenunterschied 1 144 m.

Anstrengende, doch sehr beliebte Hochgebirgstour für Wanderer mit guter Kondition. Der Ausblick vom Gipfel des Rysy gilt als der schönste der Hohen Tatra. Über den Gipfel Rysy verläuft die Grenze, zugleich ist er der höchste Berg Polens. Vorsicht beim Überqueren der Schneefelder ...! (Wanderführer)

Der hat nicht zu viel versprochen!
Auf das mögliche Gewitter (während der Rückwegs kams) hat er allerdings nicht hingewiesen. -

Leider ist sie nicht noch einmal möglich!
1
1
1
1 1
1
1
1
1
1
2
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
4.867
Ralf Springer aus Aschersleben | 16.11.2015 | 17:31   Melden
1.395
Wolfgang Miers aus Thale | 16.11.2015 | 20:00   Melden
9.073
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 17.11.2015 | 19:33   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.