Nachwuchsförderung des SV Turbo 90 Dessau trägt erste Früchte

Die Teilnehmer/innen vom SV Turbo 90 Dessau
 
Charlot Rykarski (1 v.r.) - Siegerin der AK Mädchen
Tischtennis Bezirksrangliste Nachwuchs Spielbezirk Dessau

Die Bezirksrangliste des Nachwuchses im Spielbezirk Dessau fand am vergangenen Wochenende statt. Der SV Turbo 90 Dessau stellte insgesamt sieben Teilnehmer, wobei sich vier direkt für die nächsthöhere Rangliste qualifizieren konnten. Noch vor ein paar Jahren sah das Ergebnis im Dessauer Spielbezirk anders aus. Vereine, die jetzt mit dem Nachwuchs zu kämpfen haben, geraten allmählich ins Hintertreffen. Der SV Turbo 90 Dessau, stellvertretend
mit Frank Schulze und Mathias Drews, entwickelten ein Nachwuchsprojekt, das noch in den Kinderschuhen steckt, aber bereits erste Früchte trägt.

Am Samstag, den ersten Turniertag, konnten sich Tommy Streithoff, Marius Meißner und Toni Kretschmann bis in die Endrunde der besten acht Teilnehmer, der Altersklasse Schüler A, vorkämpfen. Alle drei Spieler zeigten ihr erlangtes Spielvermögen, so dass durchaus mit etwas mehr Ausdauer und Konzentration
Spitzenplatzierungen hätten erreicht werden können. So wurde Toni Kretschmann zweiter seiner Altersklasse und konnte sich für die nächsthöhere Rangliste qualifizieren. Tommy Streithoff ist dabei erster Ersatzspieler. Mit den gezeigten Spielvermögen konnte man bereits am Samstag erahnen, dass auch am nächstfolgenden Tag vordere Platzierungen erreicht werden können.

Bei den ältesten Jungen nahmen Tobias Pietz und Toni Kretschmann teil. Beide Spieler zeigten hervorragende Ballwechsel und die Betreuer konnten erkennen, dass der Trainingsfleiß durchaus sich bezahlbar macht. Kretschmann konnte dabei sich unter die besten acht Spieler des Spielbezirks kämpfen. In der Altersklasse der Mädchen nahmen Antonia Hegner und Charlot Rykarski teil. Rykarski blieb dabei in der Vorrunde ungeschlagen und konnte sich berechtigte Hoffnungen auf den Turniersieg machen. Hegner musste leider, nach vielen guten Ballwechseln und Ehrgeiz, anderen Spielerinnen den vortritt unter die besten acht Spielerinnen lassen. Mit den bereits erkämpften Siegen, u.a. auch gegen Angstgegnerinnen, konnte sich Rykarski immer mehr Selbstvertrauen erspielen, so dass Sie bis zum letzten Spiel den Gesamtsieg selbst ausmachen konnte. Im letzten Spiel geriet sie zwar mit 0:1 Sätzen in Rückstand, jedoch konnte sie sich fangen und einen souveränen Sieg erspielen. Mit Trainingsfleiß sollte bei ihr auch eine direkte Qualifikation zur Landesrangliste möglich sein. In der Altersklasse Schüler B nahmen Alexander Okrug und Marius Meißner
teil. Nachdem beide Spieler die Vorrunde jeweils in ihrer Gruppe als Sieger überstehen konnten, waren bereits zu diesem Zeitpunkt alle Teilnehmer mit ihrem Abschneiden zu frieden. Bis zum letzten Ballwechsel wurden die Platzierungen der ersten 4 Teilnehmer vergeben. Fünf Spieler machten sich berechtigte Hoffnungen für die Qualifikation zur nächsthöheren Rangliste. Marius Meißner, der bis zum letzten Spiel auf dem zweiten Platz lag, verließen die Kräfte, so dass er sein letztes Spiel, von insgesamt 22 Spielen am Wochenende, leider verlor. Alexander Okrug, der gemeinsam mit Meißner ein Spielverhältnis von 5:1 auszuweisen hatte, aber mit dem besseren Satzverhältnis auf Platz eins lag, konnte sich mit einem letzten 3:0 Sieg den Gesamterfolg in der Altersklasse Schüler B sichern. Mit einem hervorragenden dritten Platz, konnte sich auch Meißner für die nächsthöhere Rangliste
qualifizieren.

Die Betreuer und mitgereisten Elternteile waren mit dem Abschneiden der Nachwuchsspieler zu frieden. Mit insgesamt vier Qualifikanten zur Landesranglistenqualifikation war der SV Turbo 90 Dessau einer der besten Vereine des Spielbezirks.

Allen Teilnehmern der nächsthöheren Rangliste wünschen wir viel Erfolg.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.