Weitere Weltklasseathleten für das Dessauer Meeting am 31. Mai verpflichtet

    Auch in diesem Jahr gibt es in Sachsen-Anhalt wieder zwei große internationale Leichtathletikhighlights. Zum einen die 39. Halleschen HALPLUS-Werfertage in Halle als eines der bedeutendsten Spezialmeetings im Wurfbereich und zum anderen das 15. internationale Leichtathletik-Meeting „ANHALT 2013“ am Freitag, dem 31. Mai 2013 ab 18.00 Uhr im Dessauer Paul-Greifzu-Stadion als Vollmeeting in der Leichtathletik.

In diesem Jahr kommen zum Dessauer Meeting, das auch diesmal den Status EAA-Outdoor-Classic-Meeting des europäischen Leichtathletik-Verbandes erreicht hat und damit auch aufgrund der Qualität und Bedeutung des Meetings nach dem ISTAF in Berlin im Moment sogar die Nummer 2 in Deutschland darstellt, wieder viele Topathleten aus aller Welt.

„Die Verpflichtungen der Athleten ist speziell für Dessau immer noch in vollem Gange. Bereits jetzt sind 217 Athleten aus 33 Nationen in die Starterlisten eingetragen. Darunter herausragende Athleten, wir haben Sportler dabei, die bei Olympischen Spielen, bei Weltmeisterschaften und bei Europameisterschaften 33 Medaillen gewonnen haben.“, sagt Ralph Hirsch, Meetingdirektor.

In der Mitteldeutschen Zeitung wurde auf der Regionalsportseite für Dessau auch umfassend und regelmäßig darüber informiert. So u. a. auch bereits am 15. Mai, dass der Weltmeister im Speerwurf Matthias de Zordo in Dessau antritt und u. a. als amtierender Weltmeister gegen den amtierenden Europameister Vitezslav Vesely aus Tschechien startet. Weitere Weltklassewerfer werden gegenwärtig verpflichtet und sind kurz vor der Bekanntgabe.

Leider hat die Mitteldeutsche Zeitung auf ihrer überregionalen Sportseite darüber noch kein Wort verloren, weder in einem Beitrag noch in einer kleinen Meldung erwähnt, dass diese Topathleten in Dessau starten werden.

Für die Werfertage in Halle wurden im Beitrag der Mitteldeutschen Zeitung auf der überregionalen Sportseite am 22. Mai 2013 sowie in weiteren drei Beiträgen richtigerweise umfassend darüber berichtet, u. a. auch dass de Zordo in Halle wirft ohne jedoch überhaupt zu erwähnen, dass er für Dessau schon lange gemeldet war. Bisher fand das 15. Internationale Leichtathletik-Meeting „ANHALT 2013“ leider überhaupt noch keine Erwähnung auf der überregionalen Sportseite.

Auch die offizielle Pressekonferenz im Dessauer nH Hotel am 3. Mai wurde leider von der Sportredaktion Halle für den überregionalen Sportteil nicht wahrgenommen und es wurde auch leider nicht darüber berichtet.
Das ist sehr schade, da natürlich die Leser der MZ, wo es mit Sicherheit auch viele Sport- und Leichtathletikinteressierte gibt, somit von den Informationen zum Leichtathletik-Meeting in Dessau in ihrer Zeitung keine Kenntnis bekommen.

In den Ausgaben Halle/Saalekreis, Aschersleben, Eisleben, Hettstedt, Merseburg, Quedlinburg, Sangerhausen, Weißenfels, Zeitz, Naumburg usw. bekommen somit leider bisher die Leser aus der überregionalen Sportseite der MZ keine Informationen.

Auf der Pressekonferenz am 3. Mai wurde auch über ein äußerst spektakuläres Sprinterfeld informiert, so werden über die 100 m Meter drei der vier Läufer der Silbermedaillenstaffel der EM 2012 mit Julian Reus, Alexander Kosenkow und
Lucas Jakubczyk an den Start gehen und es wird auch der Leipziger Martin Keller, der vor wenigen Tagen in den USA mit zu großer Windunterstützung als erster deutscher Läufer die „10-Sekunden-Schallmauer“ durchbrach und mit 9,99 sec. ins Ziel kam, dabei sein.

Weiterhin startet auch der Olympiasieger mit der 4 x 100 Meter-Staffel 2004 und Bronzemedaillengewinner der WM 2005 und 2007 Marc Lewis-Francis aus Großbritannien über die 100 Meter in Dessau.

Ein besonderer Wettkampf wird auch der 3.000 Meter-Hindernis-Lauf, dieser ist vom Deutschen Leichtathletik-Verband der direkte Qualifikationswettbewerb für die Weltmeisterschaft in Moskau.
Der 5-fache deutsche Meister Steffen Uliczka und Olympiateilnehmer will sich damit in Dessau direkt für die Weltmeisterschaft qualifizieren. Ebenfalls am Start ist bei diesem Wettbewerb auch der Bronze-Medaillengewinner der Europameisterschaft 2010 Ion Luchianov aus Moldavien.

Auch im Weitsprung ist nach längerer Abwesenheit der beste deutsche Weitspringer und Europameister 2010 sowie Bronze-Medaillengewinner der Hallen-EM 2013 Christian Reif mit einer persönlichen Bestleistung von 8,47 Meter am Start.


Auch bei den Frauen ist erstmals Verena Sailer als amtierende Europameisterin mit der 4 x 100 Meter-Staffel in Dessau am Start.

Das Sportamt der Stadt Dessau-Roßlau als Veranstalter und Ausrichter des Meetings in enger Kooperation mit dem 1. LAC Dessau informiert durch eine Vielzahl von Aktivitäten auch mit anderen Medien, so z. B. den regionalen Fernsehsendern RAN 1 und RBW, TV Halle, Fernsehen Leipzig und mit anderen Printmedien umfassend und ständig aktuell über diese große internationale Topveranstaltung.

Gute Partner seit vielen Jahren ist auf jeden Fall der Anhalt Kurier mit seiner Redaktion Dessau-Roßlau.

Insgesamt werden beim Meeting in Dessau 15 Disziplinen ausgetragen, dazu eine Reihe von Rahmenwettbewerben, wie z. B. Jugendwettbewerbe der Leistungskader im Weitsprung, Speer und 800 Meter in verschiedenen Altersklassen.

Ab 15.00 Uhr gibt es ein Kindertagssportfest auf der Nebenanlage des Stadions organisiert vom PSV 90 Dessau, ab 16.00 Uhr werden erstmalig die 12 Finalläufe des Wettbewerbs „ANHALT sucht den Supersprinter“ ausgetragen und es gibt um 17.15 Uhr den Start für die Laufveranstaltung für Freizeitläufer Anhalt läuft. Damit werden neben den über 200 Spitzenathleten am Nachmittag und Abend gut weitere 1.000 Kinder und Jugendliche und Erwachsene sportlich im Rahmen des Meetings aktiv sein.
„Dies ist eine einmalige Konstellation und eine tolle Verbindung zwischen Spitzensport, Kinder- und Jugendsport und Breitensport und wird viele Menschen in Dessau-Roßlau und in der Region mit Sicherheit begeistern“, sagt Ralph Hirsch, Meetingdirektor des Dessauer Leichtathletik-Meetings.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.