Die Wallwitzburg - Die Denkmalbehörde verbietet dem Verein das Gebäude besser zu schützen

Dessau-Roßlau: Wallwitzburg | Die untere Denkmalschutzbehörde der Stadt Dessau-Roßlau versagt die denkmalrechtliche Genehmigung zum Einbau einer Gittertür um die Burg nachts zu verschließen, da diese Tür die "Denkmalqualität erheblich eingeschränken würde".
Wir hatten vorgeschlagen die Burg täglich durchschnittlich 10 Stunden zu öffnen, es sei denn die Witterung lässt ein gefahrloses Beteten der Treppe nicht zu. Für die Nacht würde der Verein den Schlüssel Interessierten bereit stellen.

Die Behörde begründet Ihre Entscheidung damit, dass die öffentliche Zugänglichkeit des Turmes dadurch nicht mehr gegeben wäre. Das werwundert uns. Wenn es danach ginge dürften einige historischen Gebäude nicht abgeschlossen werden.
Die Entscheidung verwundert uns auch, da spätestens beim Bau des Turmes ebenfalls eine Tür vor der Treppe käme und damit das Nutzungsziel auch nicht verändert würde.

Damit hat die Behörde entschieden, dass die nächtliche Zugänglichkeit der Burg wichtiger seie als der Schutz vor nächtlichem Vandalismus.

Wir sagen, dass ein Aussichtspunkt im Dunkeln seine Funktion erhebliche einbüßt, da es dunkel ist. Daher sollte die Behörde der Erde verbieten sich zu drehen, da bei Dunkelheit das Nutzungsziel erheblich eingeschränkt wäre.

Zudem beweist unsere Besucherzählung, dass 98% der Besucher zwischen 10 und 18 Uhr die Burg besuchen. Von einer erheblichen Beeinträchtigung kann nicht die Rede sein, wenn die Burg nachts geschlossen ist.

Der Eigentümer hatte dem Einbau der Gittertüre zugestimmt. Dieses Denkmalamt macht dem Verein einen Strich durch die Rechnung - und damit werden wir zukünftige Schäden, die durch die nicht verschlossene Plattform des nachts entstehen auch NICHT mehr beseitigen. Diese werden dem Eigentümer angezeigt und die Stadt kann sich dann selber darum kümmern oder das Gebäude verkommen lassen.

Es ist traurig, dass es soweit kommen muss.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
22
Martin Förster aus Dessau-Roßlau | 08.05.2013 | 22:41   Melden
22
Martin Förster aus Dessau-Roßlau | 16.05.2013 | 22:45   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.