Gemeinsame Kraftfahrerschulung

Dessau-Roßlau: THW Ortsverband Dessau | Nitzow - Als einzige Institution außerhalb der Bundeswehr nutzten am Himmelfahrtswochenende Freiwillige Feuerwehren, die Berliner Feuerwehr, Ortsverbände des Technischen Hilfswerkes (THW) sowie das Deutsche Rote Kreuz (DRK) aus Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt den Standortübungsplatz Nitzow der Elb-Havel Kaserne in Havelberg zum alljährlichen Fahrer-Training. An der Sonderausbildung beteiligten sich ca. 130 Helfer mit insgesamt 53 Fahrzeugen.

Als "Experten" standen den Kameraden in diesem Jahr vier Sachverständige des Technischen Überwachungsvereins (TÜV), die Polizei aus Brandenburg mit Überschlagsimulator und Kraftfahrlehrer des THW zur Seite.
Zusätzlich waren Mitarbeiter und Fahrzeuge des Volvo Truck Center Ost, Regionalleitung Berlin-Rostock, an der Ausbildung beteiligt. „Wir hatten Super-Wetter, keinerlei ernsthafte Verletzungen sowie keine großen Fahrzeug-Schäden“, zog THW-Übungsleiter Stephan Bosek Bilanz.

Den Beginn der Ausbildung bildete der theoretische Unterrichtsblock mit vorwiegend rechtlichen und theoretischen Kapiteln, wie dem Befördern von Gefahrgut, das fahren in Verbänden und Marschkolonen, Gefahren beim Fahren mit Blaulicht und Martinshorn, sowie das wichtigste Thema für alle Beteiligten: Fahren und Verhalten im Gelände. Hierbei ging es beispielsweise um die Besonderheiten der Sperren in einem geländefähigen Fahrzeug, welches beim THW der Mehrzweckkraftwagen (MzKW) erfüllt. Im anschließenden praktischen Abschnitt mussten ein ca. 2 und 8 km langer Parcours bewältigt werden, der durch diverse Hindernisse, wie z.B. einem Knüppeldamm, dem Passieren von Betonschwellen, Überfahren eines steilen Hügels oder dem Durchqueren eines Wasserloches, erschwert wurde. „Ganz schön heftig“, keuchte mancher THW´ler und Feuerwehrmann bei der Rückmeldung am Meldekopf. Zum Ausgleich ließ am Abend das flackernde Lagerfeuer die Tagesmühen vergessen und förderte die Kooperation der Hilfsorganisationen indem man sich zu Gesprächen zusammen fand.

0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mittdeldeutsche Zeitung | Erschienen am 29.05.2015
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.