Ist fotografieren noch erlaubt ?

Sehr geehrte Damen und Herren,

kürzlich erhielt ich von der Leitung ihres Hauses, die Aufforderung zur Entfernung aller Bilder auf unserer Homepage http://www.kleinkuehnau-haustier.de, mit der Androhung von weitgehenden Konsequenzen.

Fotografieren erlaubt ?
Keine Einwilligung erforderlich?

Nicht immer ist die Einwilligung des Fotografierten oder Abgebildeten bei einer Veröffentlichung erforderlich, siehe hierzu den Ausnahmenkatalog des §23 KuG. Die Veröffentlichung von Bildnissen ist zum Beispiel bei Personen der Zeitgeschichte grundsätzlich zulässig, wenn ein Bild veröffentlicht wird, das zu einer Debatte von allgemeinem Interesse beitragen kann (s.u. allgemeines Informationsinteresse).

Normale Menschen aber dürfen in normalen Situationen in der Regel immer Fotos machen.

Ausnahmen ? : Es besagt, dass jeder

Mensch grundsätzlich selbst darüber bestimmen darf, ob überhaupt und in welchem Zusammenhang Bilder von ihm veröffentlicht werden.

https://www.youtube.com/watch?v=116I5nNlArA

Da jedoch in Alten- und Pflegeheimen der eine oder andere Senior- oder Seniorin einen Vormund haben, ist es schwierig immer aktuell eine Genehmigung zur Veröffentlichung eines Bildes im Internet und somit auch auf unserer Homepage :http://www.kleinkuehnau-haustier.de zu erhalten.
Allgemeines zum Recht am eigenen Bild

Das Recht am eigenen Bild, Text siehe §22 KuG, bedeutet eigentlich: Das Recht darüber zu bestimmen, was mit Fotografien ( daher auch: Fotorecht) oder anderen bildlichen Darstellungen der eigenen Person in der Öffentlichkeit (Verbreitung oder Zurschaustellung) geschieht. Das Recht am eigenen Bild ist eine Ausprägung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts. Nach Ansicht des BGH handelt es sich um ein vermögenswertes Ausschließlichkeitsrecht, da sowohl ideelle Interessen als auch kommerzielle Interessen des Abgebildeten betroffen sein können.
Fotografieren erlaubt?

Ist denn bereits das Fotografieren noch erlaubt oder schon verboten?

Tierbesuche in Alten- und Pflegeheime sind zeitgeschichtliche Ereignisse, die nicht nur einer „ Tiertherapie „ gleichkommen.

Ein Informationsinteresse der Allgemeinheit oder Öffentlichkeit sind Tierbesuche in Alten- und Pflegeheime.

Grundsätzlich gehen gemeinnützige Vereine beim fotografieren von nicht kommerziellen Interessen aus.

Menschen, welche bei einem öffentlichen Ereignis dabei waren, dürfen im Rahmen einer Berichterstattung über dieses Ereignis im Bild gezeigt werden.

Wer bei Versammlungen und Veranstaltungen mitmacht, darf ebenfalls im Rahmen einer entsprechenden Berichterstattung abgebildet werden.

Viele Fernsehgesellschaften und Kommunen begrüßen gemeinnützige Vereine die somit der Öffentlichkeit zeigen, welche positive Wirkung Tierbesuche in Alten- und Pflegeheime haben.

Indirekt ist es eine Werbung für die Institutionen die es betrifft und ein Dankeschön für die gemeinnützigen Vereine, die sich hier in hervorragender Weise engagieren.

Unter diesem Gesichtspunkt bitte ich Sie Ihre diesbezügliche Denkens- und Verhaltensweise im Sinne solcher positiven zeitgeschichtlichen Ereignisse zu überdenken.

Mit freundlichen Grüßen

P.S Ach übrigens, wussten Sie schon es gibt Krankenpfleger auf vier Pfoten
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
8 Kommentare
944
Wolfgang Freystadtl aus Dessau-Roßlau | 03.09.2015 | 18:14   Melden
944
Wolfgang Freystadtl aus Dessau-Roßlau | 10.09.2015 | 19:54   Melden
944
Wolfgang Freystadtl aus Dessau-Roßlau | 13.09.2015 | 11:54   Melden
944
Wolfgang Freystadtl aus Dessau-Roßlau | 15.09.2015 | 10:25   Melden
944
Wolfgang Freystadtl aus Dessau-Roßlau | 15.09.2015 | 11:07   Melden
944
Wolfgang Freystadtl aus Dessau-Roßlau | 07.11.2015 | 09:22   Melden
944
Wolfgang Freystadtl aus Dessau-Roßlau | 23.11.2015 | 19:25   Melden
3.606
Gisela Ewe aus Aschersleben | 28.01.2016 | 10:42   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.