Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr Roßlau

2
Dessau-Roßlau: Freiwillige Feuerwehr Roßlau (Elbe) | Der diesjährige Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr Roßlau (Elbe) stand ganz im Zeichen des 140 jährigen Bestehens am Standtort in der Karl-Liebknecht-Straße.
So konnten mit 3 Fahrzeuggenerationen die Entwicklung der Feuerwehrtechnik von den Anfängen in Roßlau bis zur Gegenwart nicht nur angesehen, erklärt, sondern sogar mitgefahren werden. Zu den neusten Fahrzeugen zählten zum Beispiel der mit 5.000l Wasser aufgefüllte Tanklöschwagen oder das Ölwehrfahrzeug der Berufsfeuerwehr Dessau-Roßlau. Neben der Technikschau gab es auch jeweils von der Kinder- und Jugendfeuerwehr Vorführungen, wie man Personen aus verschiedensten Gefahrensituationen rettet. Der THW Ortsverband Dessau war wieder mit seiner beliebten GKW-Hüpfburg und dem MzKW der 2. schweren Bergung vertreten und durfte auch sein Können mit der Sauerstoffkernlanze, kurz SKL, dem interessierten und sehr zahlreich erschienen Publikum, unter Beweis stellen. Da die SKL ein sehr Eindrucksvolles und mittlerweile seltenes Rettungsgerät geworden ist, war die Nachfrage vom Publikum sehr groß, das aus den geplanten zwei nun drei Vorführungen geworden sind. Das war für die vor Ort befindlichen Kameraden ein zufriedenstellendes Merkmal, das Sie mit viel Interesse das Publikum erreicht hatten. Vielleicht kann man zukünftig mit ein paar mehr Kameraden beim Ortsverband rechnen?
2
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.