Tag des Rheumakranken in Wittenberg

70 Rheumakranke trafen sich
Anlässlich des Tages des Rheumakranken lud die ARGE Wittenberg der Rheuma- Liga Sachsen- Anhalt in dieser Woche Selbsthilfegruppen zu einem geselligen Zusammensein ein.
Die Teilnehmer kamen aus Dessau, Zerbst, Bad Schmiedeberg, Gräfenhainichen und Wittenberg.
Sie konnten wahlweise das Panorama mit der Fotomontage über Martin Luther besuchen oder eine Stadtrundfahrt mit der Bimmelbahn unternehmen.
Die kleine Bahn schlängelte sich holpernd durch die engen Straßen der Altstadt. Leider konnte man nicht fotografieren. Die Fensterrahmen der Bahn störten die Sicht.
Alle historischen Gebäude wurden gezeigt und erläutert.
In der Neustadt beeindruckte die Hundertwasserschule.
Nach diesen interssanten Erlebnissen trafen sich alle im Naturgarten "Vergissmeinnicht".
Mitglieder der Selbsthilfegruppen hatten Kuchen gebacken, Würstchen spendiert und Salate angerichtet.
So konnten sich alle ersteinmal stärken, bevor uns die ehemalige Försterin, Hildegard Steindorf, über die Entstehung und Nutzung der Anlage berichtete.
Hier können Vereine, Privatpersonen und vor allem Kinder ihre Freizeit verbringen.
Bundesfreiwillige und sogar Obdachlose pflegen das Gelände mustergültig.
Hier wird sogar Gemüse angebaut,das der Wittenberger Tafel zugute kommt.
Mit ein paar kleinen sportlichen Aktivitäten fand der Tag seinen Abschluss.
3
2
1 1
3
2
2
2
2
2
1
2
2
1
2
1 4
4
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
8.608
Ralf Springer aus Aschersleben | 28.09.2017 | 18:36   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.