Gedanken: Deutschland im Tiefschlaf (?)

Wenn man jetzt in die Apotheke geht und nach der aktuellen Umschau fragt, bekommt man gleichzeitig auch ein Exemplar "Neue Allgemeine Gesundheitszeitung für Deutschland" (Nr.94).

Das Thema "Tiefschlaf" des Leitartikels ist aber überhaupt nicht medizinisch zu verstehen, wie man annehmen könnte, sondern politisch.

Und wie das in dem Zusammenhang gezeigte Bild verdeutlichen hilft, geht es u. a. um Freihandelsabkommen (CETA und TTIP) Alles klar?

Dem Fragesteller anscheinend nicht. Und das "Ommmm!" als die Antwort ist m. E. ebenso aufschlussreich wie die abgebildete Dame, um deren Meinung es in der Frage geht.

Wenn man es genau wissen will, muss man sich schon den Text des Leitartikels ansehen und wird dann lesen können:
"Sie (die Kanzlerin) will die beiden Abkommen so, wie sie verhandelt sind oder werden. Und sie ist der Auffassung, dass es schnell gehen muss. Wie immer. Warum? Wegen der Erfolge Chinas beim Abschluss von Freihandelsabkommen im asiatischen und pazifischen Bereich. Das hat Frau Merkel der ´Welt am Sonntag´ im Dezember 2014 in einem Interview gesagt. Also wieder einmal Schnelligkeit vor Qualität. Das hatten wir schon öfters."

Dann geht es noch um die SPD im selben Zusammenhang sowie die EU-Kommission, insbesondere den zuständigen Kommissar Günther Oettinger, wie vorher schon die Kritiker ( Umweltverbände, Verbraucherorganisationen und Datenschützer) und die Problematik der Vereinbarungen, insbesondere die geplanten Vereinbarungen über den Schutz ausländischer Investitionen und deren Konsequenzen.

Um aber bei Kanzlerin Merkel zu bleiben:
"Am deutlichsten zeigt sich der politische Tiefschlaf im Umgang mit der Krise des Euro. [...] ´Transferunion´ nennt man das. Das System der ´Transferunion´ ist ebenso einfach wie leise. Die Europäische Zentralbank (EZB) unter Führung des Italieners Mario Dragi hat den Leitzins inzwischen fast auf null gesetzt. Das bedeutet, die Schuldenländer brauchen nur ganz niedrige Zinsen zu bezahlen. Das entlastet sie. Das heißt aber auch, dass die Zinsen auf Sparkonten, auf Bundesanleihen, auf Lebensversicherungen, auf Rentenansparungen in Deutschland ebenfalls gegen null gehen. Diese schleichende Enteignung gefährdet die Altersvorsorge und lässt Vermögen schwinden.
[...] Und weil die allgemeine wirtschaftliche Situation im Großen und Ganzen noch gut ist, ist Verdrängung angesagt. Die Kanzlerin beruhigt. Wie meinte der Journalist George Packer? * ´Fachkraft für politische Anästhesie´? Wer anästhesiert ist, merkt nicht, wenn er amputiert wird."

Also: Eine Nation im Tiefschlaf - wohl kaum mit Fragezeichen. Und:

Höchste Zeit, dass der Wecker klingelt!


* Packer zeichne das Bild eines Landes, dessen Volk mit seiner Kanzlerin "einen Pakt der Politikvermeidung" geschlossen habe, schreibt der Spiegel. Und Bundeskanzlerin Angela Merkel sei für Parker zwar die mächtigste Frau der Welt, aber auch eine "Fachkraft für Anästhesie".
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
4 Kommentare
3.612
Gisela Ewe aus Aschersleben | 15.01.2015 | 20:42   Melden
9.059
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 15.01.2015 | 22:05   Melden
1.281
Wolfgang Rust aus Dessau-Roßlau | 17.01.2015 | 20:27   Melden
3.612
Gisela Ewe aus Aschersleben | 17.01.2015 | 23:39   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.