Plätzchen, Märchen, Hirsch und Gesang

In diesem Jahr begrüßte das kleine Dorf Diebzig den Winterbeginn mit gleich vier bunten, erlebnisreichen Veranstaltungen:
Am 25.11. 17 organisierten die Diebziger Buschhasen das traditionelle Weihnachtsbaum-Anpusten und bewirteten Jung und Alt mit köstlichem Kuchen, Kaffee und Glühwein. Der Weihnachtsmann kam und brachte alle Kinderaugen zum Leuchten. Premiere feierte diesmal ein Plätzchen-Backwettbewerb. Zwischen Schokokeksen, Nussmürbchen und winzigen essbaren Weihnachtsbäumen fiel der Jury die Entscheidung schwer!
Am 2.12. startete der erste Diebziger Weihnachtsmarkt auf dem Hof von Katrin Engelhardt und Arnd Münchow und verwöhnte seine zahlreichen Besucher mit besonderen Köstlichkeiten vom Grill und aus dem Backofen, Kunsthandwerk, Honig und Weihnachtsgestecken. Das Highlight des Tages aber war ein märchenhaftes Theaterstück, das große und kleine Schauspieler unter Leitung von Jana Bandau dem staunenden Publikum präsentierten.
Der 16.12. wartete gleich mit zwei Premieren auf: Hof Heinrich, von Susan und Nico Beyer festlich geschmückt und mit Heizpilzen bestückt, öffnete seine Pforten und begrüßte zur ersten Hofweihnacht Hunderte von Gästen mit gegrillten und gebackenen Leckereien, Heißgetränken, Kunsthandwerk, geduldigen Hoftieren und einer imposanten Jagdausstellung. In stimmungsvollem Ambiente konnte man zwischen Schmuck aus Aluminium, Lampen aus Sägeblättern, Wanduhren aus Schallplatten und Souvenirs aus Ton wählen.
„Alles mit Weile kommt irgendwann, irgendwo an“ .. .Wer am Abend dieses ereignisreichen Dezembertags durch die Schlossgasse ging, wird vielleicht am Hofladen von Katrin Engelhardt & Arnd Münchow lauschend stehengeblieben sein: Akkordeon ? Gesang? Anne Harmsen! Die Kompositionen der niederländische Singer-Songwriterin entführten das Publikum nach Frankreich, Amerika, Russland, Irland und sogar in den Weltraum. Die Gäste, die meisten davon aus Diebzig und Kühren, forderten eine Zugabe nach der nächsten, denn Harmsen überzeugte nicht nur stimmlich und als virtuose Akkordeonspielerin, sondern konnte ihren Songs auch mit selbstgebackenen „Pepernoten“ - Keksen zusätzliche Würze verleihen!
Begegnet uns hier ein kleiner kultureller Schneeball-Effekt? Jedenfalls kann sich Diebzig mit seinen Gästen schon jetzt auf die neuen Events 2018 freuen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.