Zahnerhaltung wird immer mehr zum Luxus...

Heute Vormittag war ich zu meiner weiteren Wurzelbehandlung bei meiner Zahnärztin, die mich kurz vor Behandlungsbeginn aufklärte, dass eine Wurzelkanalaufbereitung mit der Hand von der Kasse bezahlt wird, aber eine bessere Aufbereitungsmethode mit den elektrischen Werkzeugen in meinem Fall 157,- EUR Zuzahlung kosten würde - und weil ich das Geld dafür nicht aufbringen kann, wurde dann eben manuell an meinen 3 Wurzelkanälen gearbeitet!

Aber der noch größere "Hammer" kam mit folgender Aussage, ich könne in meinem Fall noch froh sein!, dass KEIN Zahn um den zu behandelnden fehlte!, weil, wenn ein Zahn vor oder hinter dem zu behandelnden Zahn fehlen würde; wäre die Zahnerhaltung an meinem akt. Zahn KEINE Kassenleistung und ich müsste/dürfte dann diese Zahnerhaltung komplett aus meiner eigenen Tasche bezahlen!!! Frei nach dem Motto, da wo schon 1 Zahn fehlt, kommt es auf einen Zahn mehr auch nicht drauf an!!!

Also, wer sich sowas immer nur ausdenkt???, und deshalb muss man sich nun nicht wundern, warum unsere gesetzlichen Krankenkassen soviele Milliarden Überschuss angehäuft haben...!!!

Diese Erfahrung ist wieder eine Motivation mehr, sich politisch zu engagieren, für eine besser Gesunderhaltungspolitik in unserer Gesellschaft.

In diesem Sinne
Ihr/Euer Veit Wagner
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.