Fußgängerzone in Eisleben

Ich verstehe die Überlegungen unseres Stadtrates nicht,die Fußgängerzone für den Verkehr frei zugeben.
Was passiert bei der Freigabe unserer Eisleber Fußgängerzone?
Der Marktberg und die Sangerhäuser Strasse werden zur Abkürzung benutzt,Fußgänger und Touristen müssen auf den Verkehr achten, die Kellner des Ratskellers und des Eiskaffees müssen sich durch parkende und fahrende Autos schlängeln,ihre Kunden sitzen in Autoabgasen und der schöne Marktplatz wird durch parkende Autos verdeckt.
Wie viele Autos können denn auf dem Markt parken und welche Geschäfte müssen unbedingt mit einem Fahrzeug angefahren werden?
Es gibt einen großen Schandfleck in der nähe des Marktes,dort sollte mal ein großes Centrum entstehen,warum macht man diese Fläche nicht zu einem Parkplatz mit Bäumen,Sitzbänken und einer Grünfläche. Man könnte zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen,der Schandfleck währe weg und viele Parkplätze in Marktnähe würden entstehen.Vielleicht ist das einer Überlegung wert.
Geschäfte am Markt schließen nicht wegen fehlender Autos,sondern wegen Preis und Angebot,das ist nicht nur meine Meinung.
Jürgen Thomas
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
18
Jürgen Thomas aus Eisleben | 23.07.2013 | 21:12   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.