Pläne in Eisleben ohne Bürger ?

Schon seit geraumer Zeit bewegt mich die Frage der Zuständigkeiten unserer Stadtverwaltung. Im nunmehr 3. Bauabschnitt der Umgestaltung des Klosterplatzes war es bisher nicht möglich auch nur eine einzige Sitzgelegenheit an den Behelfshaltestellen der Verkehrsbetriebe in der Freistrasse zu schaffen ! Muss denn immer erst über so etwas gemeckert werden, warum reagiert die Verwaltung nicht einfach mal selbständig ? Viele Bürger scheuen aus diesem Grunde den Besuch der Stadt Eisleben, die aber darum kämpft, bürgerfreundlich zu sein. Dank der Verkehrsgesellschaft befinden sich dort ausgediente Felgen als Ständer für Haltestellen- Schilder,die als Sitzgelegenheit genutzt werden, ebenso die Papierk örbe, Bordkanten oder Hauseingänge und Schaufensterbänke.Und bald sind die Schulferien vorbei, da wird der Anblick noch dramatischer ! Es ist eine Schande für die Stadt Eisleben.
Seit gestern,den 25.08.2014 ist nun lt.MZ bekannt, das der Marktmeister, Herr Michalski, das Gelände auf der Wiese erweitern lässt .Toll,dachte ich doch, der Marktmeister ist Mitarbeiter der Stadtverwaltung....die ist doch eigentlich zuständig.....söllte man meinen....und da das Gelände schon bearbeitet wird, obwohl es noch kein Eigentum, ist der nächste Rechtsstreit schon vorprogrammiert, oder irre ich mich ?
Einen Vorschlag zu einer Verschönerung oder Einladung in unsere Stadt hätte ich da noch. Auf der Strasse von der Oberhütte kommend hat man zwar immer noch die Fahrbahnmarkierungen an der ehemaligen Tankstelle erneuert, auch ein Überholverbot aus damaligen Zeiten besteht noch, jedoch bietet sich an, an besagter Stelle die Fahrbahn gerade verlaufen lassen und dafür auf der rechten Seit einen kleinen Parkplatz mit großem Stadtplan (mit Sehenswürdigkeiten und Parkplätzen versehen ) zu errichten . Viele Gäste würden sich freuen und eine nette Begrüßung für Gäste wäre das allemal. Aber ich sehe schon die Antworten : Kein Geld usw. Das lasse ich nicht gelten, den wie in der Werbung---wer nicht wirbt stirbt----trifft das auch auf unsere Stadt zu.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.