Wo sind sie geblieben ?

Gegenwärtig wird in Beiträgen der MZ der 70. Jahrerstag der Kapitulation Deutschlands im 2. Weltkrieg gedacht. Dabei fällt auf, dass es sehr viele Beiträge sind, die den Weg der Amerikaner durch unsere Heimat bis zur Elbe beschreiben.

Unbestreitbar ist die Tatsache, dass dies ein blutiger und verlustreicher Weg war.
Dennoch frage ich an dieser Stelle, was ist mit den deutschen Kriegsgefangenen
passiert, die das Schicksal in das Kriegsgefangenenlager Helfta verschlagen hat ?

Vom 16.04.1945 bis zum 23.05.1945 vegetierten unmittelbar an der Halde des Hermannschachtes mehr als 20.000 deutsche Soldaten unter freiem Himmel als Kriegsgefangene. Täglich wurden verstorbene Gefangene mit Lastkraftwagen aus dem Lager gefahren und an unbekannte Orte verbracht !
Wo sind diese Orte ? Findet sich kein Archiv, kein Zeitzeuge ?
Auch diese Männer waren Söhne, Väter und Ehemänner und nicht immer freiwillig im Kriegsdienst !
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
181
W. Kohl aus Eisleben | 28.04.2015 | 10:24   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.