Berliner gewinnen Volleyball-Turnier in Eisleben

Die vier besten Mannschaften des Vorjahres fanden sich beim Traditionsturnier des TVC 99 Eisleben wieder unter den ersten Vier, haben aber die Plätze getauscht. Vom dritter Platz beim letzten Turnier schwangen sich die Berliner „LPG Kanonenfutter“, deren halbe Mannschaft übrigens Eisleber Wurzeln hat, auf das höchste Podest. Im Endspiel zeigten sie, dass sie alles andere als Kanonenfutter sind und verwiesen die Zweiten des Jahres 2017 „Milas Knechte“ aus Magdeburg wieder auf den Vizerang. Titelverteidiger „Krüppelgang“ vom SV Germania Nedlitz unterlag im Spiel um Bronze dem VfB Bad Lauchstedt.

Auch innerhalb des Mittelfeldes bei den Plätzen 5 bis 8 gab es nur Verschiebungen in der Reihenfolge. Caravan Karius Leipzig (im letzten Jahr als Tigers Naumburg gestartet) wurde Fünfter. Bester Mannsfelder Verein wurde Rot-Weiß Großörner auf Rang 6 vor LSG 1899 Klobikau-Milzau und den „Eisleber Lions“ vom Gastgeber. Im Spiel um Platz 9 gewann die Zweite des TVC 99 Eisleben gegen den 1.VV Hettstedt.

Gespielt wurde als Mixedturnier mit mindesten 3 Frauen und höchstens 3 Männern gleichzeitig auf dem Feld. Eine Ausnahme war gestattet: jeweils ein Mann im Alter ab 60 Jahren durfte „als Frau“ eingesetzt werden. Erlaubt waren Aktive, die nicht höher als in der Landesliga spielen. Das Niveau war aber trotzdem sehr hoch, so dass die zahlreichen Zuschauer viele schöne Spielzüge und Ballpassagen sehen konnten. Da die Organisation und Versorgung bestens klappte, freuen sich schon alle auf das Turnier im nächsten Jahr.

Weitere Infos und Bilder unter http://www.volleyball.ecke.ws/TVC_2018-04-07/TVC_2...
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.