Traditionsvolleyballturnier des TVC 99 Eisleben

Die Mixedvolleyballer(innen) des TVC luden wieder zu ihrem alljährlichen Turnier ein. Der Andrang war dieses Mal so groß, dass man eine zweite Halle hätte nehmen können. Zwölf Mannschaften sind aber in einer Dreifelderhalle optimal, so dass einigen Vereinen eine Absage erteilt werden musste. Dass man gern in die Glück-Auf-Halle nach Eisleben kommt, spricht für die gute Organisation und die Qualität dieses Turniers.

Der diesjährige Sieger kommt aus dem Jerichower Land – die "Krüppelgang" vom SV Germania Nedlitz gewann das Endspiel gegen den Pokalverteidiger "Milas Knechte" aus Magdeburg. Beide Teams waren schon in der Vorrunde mit drei Siegen Gruppensieger und überstanden die Zwischenrunde ohne Verlustpunkte.

Im Spiel um Platz 3 standen sich LPG Kanonenfutter aus Berlin und der VfB Bad Lauchstädt (Saalkreis) gegenüber, wobei die Hauptstädter den Sprung auf das Treppchen schafften. Beim Spiel um Platz 5 standen sich zwei Mannschaften aus dem Mansfelder Land gegenüber. Rot Weiß Großörner verwies die Eisleber Lions – eine Mannschaft des Gastgeber TVC auf den 6.Platz. Für die Eisleber ist eine Platzierung in der oberen Hälfte des Starterfeldes ein lange nicht dagewesener Erfolg.

Die Senioren des Gastgebers, die unter dem Namen TVC 99 Eisleben spielten, gewannen das „Endspiel“ um den (vor)letzten Platz gegen die Zweite von Hettstedt. Die Platzierungen in der unteren Hälfte der Starter: 7. „Tigers“ Naumburg, 8. LSG Klobigau-Milzau, 9. 1.VV Hettstedt I, 10. SSV Wolferode, 11. TVC Eisleben, 12. 1.VV Hettstedt II

Alle Ergebnisse und Bilder auf www.tvc99.ecke.ws/
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.