Falkensteiner Boxer holen Titel 'Bestes Team' in Könnern

Der Einladung zum „16. Paul Schober Gedächtnisboxen“ des Traditionsvereines SV Blau-Weiß-Könnern e.V. folgten die Boxer der Kampfgemeinschaft Harz gern und gingen am 14.09.2013 in Könnern unter Federführung des SV 1920 Ermsleben e.V. mit sechs Aktiven an den Start.
Robin Rehse, als erster der Falkensteiner, bestritt einen Schülerkampf über drei mal eine Minute, in welchem er stets die Oberhand behielt und schließlich einen verdienten, weiteren Sieg in seinem Startbuch verzeichnen konnte. Ihm folgte Tobias Schröder in der Altersklasse Jugend. Einen harten Kampf mit einem starken Schlagabtausch boten Tobias und sein Gegner Marcus Wenzel / Stahl Blankenburg dem Publikum, welcher am Ende mit einem weiteren Sieg für Ermsleben gewertet wurde. Die beiden Hauptkämpfe des Abends bestritten Alexander Streich und Kai Baumann für die Kampfgemeinschaft. Alexander kämpfte im Schwergewicht der Männer gegen seinen 'alten' Kontrahenten Patrick Kaczmarek vom Phalburger BC Dardesheim. Ein unbeabsichtigter Tiefschlag in der dritten Runde dieses packenden Duells führte zu einer Verwarnung mit verbundenem Punktabzug für Alexander, was die Punktrichter schließlich zu einem Unentschieden in der Wertung dieses klar von Alexander dominierten Kampfes bewegte. Kai Baumann wagte sich beim letzten Kampf des Abends an eine seiner größten Herausforderungen und stieg gegen Tobias Funke vom SV Blau-Weiß-Könnern in den Ring. Funke, ein boxerisches Ausnahmetalent aus Könnern im Dienste des Landesverbandes, welcher über erhebliche nationale und internationale Kampferfahrung verfügt, wollte sein einheimisches Puplikum einmal wieder live an seinem boxerischen Können teilhaben lassen und bot dem, im kämpferischen Erfahrungsschatz um etwa 80 Kämpfe unterlegenen Kai Baumann (in seinem Startbuch stehen 35 Kämpfe) einen Sparringskampf an. Dem Publikum wurden in diesem Kampf so ziemlich alle Feinheiten boxerischen Könnens gezeigt. Ausgeglichen und mit dem entsprechenden Respekt voreinander präsentierten die beiden im Abschlußkampf der Veranstaltung ein Meisterwerk an boxerischer Leistung, welches mit erheblichen Applaus des Publikums gewürdigt wurde.
Für die Falkensteiner Boxer Johannes D. Hirsch und Denny Rehse standen in dieser Veranstaltung, in welcher insgesamt 19 Kämpfe ausgetragen wurden, leider keine adäquaten Gegner zur Verfügung.
Die Boxer der Kampfgemeinschaft Harz konnten sich zum Ausgang des Turniers über den Titel 'Bestes Team' und einen entsprechenden Pokal freuen, welchen Trainer Stephan Hirsch stellvertretend für das Team freudestrahlend entgegennahm.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.