Die Felsenkirche am Gardasee

Links neben dem Kirchturm die Kirche...rechts davon die Kapelle

Spektakulär

fällt einem zuerst ein, wenn man die Lage der Kirche "Madonna della Corona" in Spiazzi sieht.
Das kleine Bergdorf liegt östlich des Gardasees unweit der Gipfel des Monte Baldo. Nach einem cairca halbstündigen Fußmarsch nach unten, erreicht man den mystischen Ort, man hat das Gefühl, die Kirche "klebt" auf einem Felsvorsprung. Circa 774 Meter über dem Tal der Etsch gelegen, wird diese Wallfahrtskirche schon seit einigen Hundert Jahren von Gläubigen und Pilgerern besucht. 1988 begab sich sogar Papst Johannes Paul der ll. zur Madonna del Corona.
Besonders sehenswert ist der spitze Turm und das Kirchenschiff, welches direkt in den Felsen hineingebaut wurde. Aber auch die dazugehörige Kapelle verdient die Aufmerksamkeit der Besucher.
1 4
4
1 1
1
1 3
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
14.699
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 17.04.2016 | 16:01   Melden
6.651
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 17.04.2016 | 16:25   Melden
7.316
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 17.04.2016 | 17:49   Melden
4.829
Ralf Springer aus Aschersleben | 17.04.2016 | 19:34   Melden
11.457
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 18.04.2016 | 04:10   Melden
1.677
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 20.04.2016 | 15:14   Melden
6.185
Willgard Krause aus Wittenberg | 21.04.2016 | 22:02   Melden
1.830
Katrin Koch aus Friedersdorf | 30.04.2016 | 23:10   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.