Laßt uns weinen!

Ein Kinde weint, weil es stürzt. Eine Ehefrau weint, weil sie ihren Mann an den Tod verlor. Ein Kollege weint, weil er permanent gemobbt wird, ein Kranker weint vor Schmerzen. Eine Mutter weint, aus Freude über das Wiedersehen mit ihren Kindern.
Ein Mann weint, weil die Geburt des Kindes überstanden ist.
Es gibt viele Gründe zu weinen. Tränen sind nicht nur ein Ausdruck der Trauer, des Leides, sondern auch der Freunde, des Glückes. Darum lasst uns weinen, wenn uns danach ist. Das Leben ist zu kurz, um Gefühle zu unterdrücken!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
3 Kommentare
2.559
Roland Worch aus Aschersleben | 31.05.2015 | 19:21   Melden
133
Heike Graul aus Gerbstedt | 31.05.2015 | 21:25   Melden
2.559
Roland Worch aus Aschersleben | 01.06.2015 | 05:43   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.