Ein "Tempelbaum" im Schloss Goseck bei Weißenfels

Im Schlosshof der Ginkgo Baum
: Schloss Goseck |

Zur Geschichte Schloss Goseck

Schloss Goseck bei Weißenfels gelegen wurde erstmals als Burg zwischen 881 und 899 urkundlich erwähnt. Nach dem Abriss der Burg wurde ein Benediktiner Kloster errichtet und 1053 eingeweiht. Querhaus mit Vierung und Chor samt der Krypta sind bis heute erhalten geblieben. Infolge der Reformation wurde 1540 das Kloster in ein Rittergut umgewandelt. Ab jetzt wurde das Hauptgebäude "Schloss" genannt.
Im laufe der Zeit wechselten viele Besitzer das Schloss.

Bis zur Bodenreform 1945 blieb das Anwesen im Besitz der Familie Graf von Zech-Burkersroda.

1998 gründete sich in dem leerstehenden Schloss der Schloss Goseck e.V. Ziel des Vereins, Aufbau eines Europäischen Musik- und Kulturzentrum mit überwiegend "Alter Musik".

Der Ginkgo-Baum im Schlosshof

"Der Ginkgo (Ginkgo biloba; deutsch auch Silberpflaume, Fächerblattbaum der Fächerbaum) ist eine als "lebendes Fossil" bekannte Baumart. Er ist der einzige noch existierende Vertreter der Ginkgophyta, einer vom Ginkgo abgesehen, ausgestorbenen Abteilung der Samenpflanze (Spermatophyta).
Der Baum stammt aus Ostasien, wo er auch wegen seiner Samen oder als Tempelbaum kultiviert wird.
Der Ginkgo wurde von holländischen Seefahrern aus Japan nach Europa gebracht und wird hier seit 1730 als Zierbaum gepflanzt.
Der Ginkgo-Baum hier auf dem Schlosshof wurde 1840 von der Familie der Grafen von Zech-Burkersroda gepflanzt, als diese Familie das Schloss käuflich erworben hatten."

"Quelle: F. Winter , Goseck"
6
4
1
2
2
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Zeitung | Erschienen am 14.03.2017
 auf anderen WebseitenSendenMelden
11 Kommentare
4.978
Wolfgang Erler aus Sandersdorf-Brehna | 05.03.2017 | 08:56   Melden
11.074
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 05.03.2017 | 09:11   Melden
16.494
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 05.03.2017 | 09:50   Melden
7.472
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 05.03.2017 | 10:01   Melden
13.493
Manfred Wittenberg aus Nebra (Unstrut) | 05.03.2017 | 10:43   Melden
1.588
Monika Habermann aus Halle (Saale) | 05.03.2017 | 11:16   Melden
2.469
Lothar Teschner aus Merseburg | 05.03.2017 | 16:27   Melden
8.886
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 05.03.2017 | 17:25   Melden
3.610
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 05.03.2017 | 20:12   Melden
2.469
Lothar Teschner aus Merseburg | 06.03.2017 | 11:04   Melden
4.663
Gisela Ewe aus Aschersleben | 06.03.2017 | 20:00   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.