Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes der Rassekaninchenzüchter Weißenfels e.V.

  Markwerben: Lindenhof | Am Samstag, den 16.02.2013 fand in der Gaststätte „Lindenhof“ in Markwerben die Jahreshauptversammlung des RKZ Weißenfels e. V. statt. Die Jahreshauptversammlung stand ganz im Zeichen der Neuwahl des Vorstandes des Kreisverbandes.
Zu Beginn der Tagung erhoben sich alle Anwesenden und gedachten mit einer Schweigeminute dem verstorbenen Zuchtfreund Gerhard May vom Verein G 199 Reichardtswerben.
Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit erteilte der Vorsitzende des Kreisverbandes, Thomas Stößer, seinen Bericht zum Zuchtjahr 2012.
Er konnte einschätzen, dass sich alle Züchter des Kreisverbandes Weißenfels erfolgreich an regionalen und überregionalen Kaninchenausstellungen bis hin zur Europaschau im Dezember 2012 in Leipzig beteiligt haben. Es wurden beachtliche Erfolge im Zuchtjahr 2012 erzielt, wozu Zfrd. Stößer allen Zuchtfreunden nochmals herzlich gratulierte.
Der Kreisverband bestand im Zuchtjahr 2012 aus 112 Zuchtfreundinnen und Zuchtfreunden sowie 13 Jugendlichen, welche in 11 Rassekaninchenzuchtvereinen organisiert waren. Er stellte fest, dass die Mitgliederzahlen leicht rückgängig sind, was natürlich an der Altersstruktur in den Vereinen begründet ist. Zwei Mitglieder verstarben und es wurden auch aus gesundheitlichen Gründen von einigen Mitgliedern die Zucht aufgegeben. Daher liegt auch im Zuchtjahr 2013 das Hauptaugenmerk auf der Gewinnung von neuen Mitgliedern, insbesondere von jungen Kaninchenzüchtern.
Nach Verlesung des Kassenberichtes durch die Zfrdn. Neitzsch, wurden die Berichte des Obmanns für Ausstellungen und des Zuchtwarts auf die Maitagung verschoben, da die statistischen Meldungen erst zum 15.03.2013 vorliegen müssen.
Im Anschluss an die Berichte erfolgte die Entlastung des alten Vorstandes, für dessen Arbeit nochmals gedankt wurde. Da Zuchtfreund Stößer bereits im vergangenen Jahr seinen Rücktritt als Kreisverbandsvorsitzender angekündigt hatte, kam es dann zur Wahl des 1. Und 2. Vorsitzenden sowie zur Bestätigung der restlichen Mitglieder in ihren Funktionen. Die Wahl wurde unter Vorsitz des Zuchtfreundes Olaf Kluge durchgeführt. In einer geheimen Abstimmung wurde der Zuchtfreund Bernd Henseleit vom KZV 264 Werschen zum neuen Kreisvorsitzenden des Kreisverbandes Weißenfels gewählt.
Als 2. Vorsitzender wurde Zuchtfreund Hartmut Mendrok einstimmig gewählt. In allen anderen Funktionen wurden folgende Mitglieder bestätigt :


Kassierer : Zuchtfreundin Claudia Neitzsch
Obmann für Ausstellungen : Zuchtfreund Michael Schalle
Jugendwart : Zuchtfreund Hartmut Remmler
Zuchtwart : Zuchtfreund Hartmut Mendrok
Obmann für Öffentlichkeits-
arbeit und Schriftführer : Zuchtfreund Ralf Glaubel

Die Wettbewerbskommission konnte wegen Krankheit nicht gebildet werden und wird zur Maitagung des Kreisvorstandes neu gewählt.
Nach der Wahl ergriff der neue Vorsitzende des Kreisverbandes, Bernd Henseleit das Wort. Er dankte den Anwesenden für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Er versicherte sich auch als Kreisvorsitzender für die Interessen der Mitgliedsvereine und deren Mitglieder einzusetzen. Einen Arbeitsplan für das Zuchtjahr 2013 wird innerhalb der nächsten 4 Wochen erstellt.
Gleichzeitig dankte er den Zuchtfreund Thomas Stößer für seine 6 jährige Arbeit als Vorsitzender des Kreisverbandes Weißenfels und wünschte ihm für die Zukunft viel Erfolg bei seiner weiteren Tätigkeit in den Reihen der Bundeswehr.
Zum Abschluss der Kreistagung wurden durch den alten Kreisvorsitzenden Thomas Stößer und durch den neuen Kreisvorsitzenden Bernd Henseleit die Sieger des Vereinswettbewerbes 2012 ausgezeichnet.
1. Platz KZV G 283 Wählitz
2. Platz KZV G 199 Reichardtswerben
3. Platz KZV G 94 Muschwitz

Für seine 40 jährige Mitgliedschaft im Kaninchenzuchtverein wurde Zuchtfreund Jörg Bornschein mit der Landesverbands-Ehrennadel ausgezeichnet.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.