Historisches bei Reinhard's

Von Hefnerkerzen und Wachszündern


Die Bezeichnung "Hefnerkerze" (HK) gab es schon lange bevor James Watt sich mit der Leistungsbemessung von Glühlampen beschäftigte. Die Frage, wie man die Lichtstärke (Candela) zahlenmäßig ausdrücken kann, führt also zwangsläufig auf die bekannte Stearinkerze zurück.
Zu Omas Zeiten sprach man noch von einer "16 kerzigen Lampe", so wollte man offenbar damit sagen, sie sei 16 mal heller als eine Kerze. Eine solche Lampe hätte nach dieser Umrechnung bei 220 V etwa 55 Watt. (W) Das waren die ersten Versuche mit Kohlefäden, später verbesserten Metallfäden wie Wolfram und Iridium die Lichtausbeute der Glühlampe. Heute wissen wir ,dass die Leistung eines Leuchtmittels nicht unbedingt etwas über die Helligkeit aussagt. Aber das ist dann wohl eine andere Geschichte.
Lange bevor man die Erkenntnis gewann, elektrischen Strom zur Lichterzeugung zu nutzen, gab es Versuche, welche uns heute ein Schmunzeln abringen.

Aus früherer Geschichte kennen wir zum Beispiel aus Filmen, dass Schwefelhölzer an fast jeder rauhen Fläche entzündet werden konnten. Erst mit dem Sicherheitszündholz wurde die Gefahr einer all zu oft ungewollten Entzündung gebannt.
Im Bild sieht man eines der ersten Sicherheitszündhölzer, Wachszünder oder auch Cerini genannt. Sie erforderten eine extra Reibfläche.

Schaut man genauer hin, sieht man auf der Vorderseite eine kleine Öffnung, in welcher man das entzündete Wachsstäbchen einstecken konnte. Bedingt durch die Wachsschicht erreichte
das Wachslicht eine Leuchtdauer, welche alle mal den Toilettengang erleuchteten. Bekannt ist eine Brenndauer von bis zu 5 min.

Auf zu Reinhard's !
In der Historischen Bauschlosserei in 06773 Gräfenhainichen Fr.-Ebert-Str. 2 erleben sie
eine reichhaltige Sammlung historischer Originale alter Leuchten und Gerätschaften.
Hier steht die Uhr auf Zeitgeschichte.

Rolf Hennig


0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.