Konzert in Wittenberg zum Aktionstag: Wir für Demokratie – Tag und Nacht für Toleranz

Logo - "Wir für Demokratie - Tag und Nacht für Toleranz"
Gräfenhainichen: Ehrenamtsbörse im Landkreis Wittenberg | Am 16. April sind bundesweit Aktionen unter dem Motto: „Wir für Demokratie – Tag und Nacht für Toleranz“ geplant. „Alle Akteure sind aufgerufen mit ihren Ideen und Projekten den Landkreis als weltoffenen Lebensraum zu präsentieren“, wirbt Luise Hartung, Geschäftsführerin der Ländlichen Erwachsenenbildung (LEB) AG Anhalt-Wittenberg e.V., die Träger der Ehrenamtsbörse im Landkreis Wittenberg ist.

Im Rahmen des lokalen Aktionsplanes im Landkreis werde die seit drei Jahren bestehende Engagementberatung künftig um das Handlungsfeld Demokratiebildung erweitert.

„Die neue Netzwerkstelle für Engagement und Demokratie verwaltet unter anderem den lokalen Aktionsfond. Dieser kann für Angebote von Organisationen, Initiativen, Schulen, Jugendfreizeiteinrichtungen zur Demokratiebildung im Jahr 2013 oder auch für Maßnahmen zum 16. April genutzt werden“, stellt Hartung projektbezogene Förderungen bis zu 400 Euro in Aussicht.

Den Höhepunkt des Aktionstages für Toleranz bildet das Konzert mit Ester Bejarano und der ´Microphone Mafia´, ab 19:30 Uhr, in der Stadtkirche der Lutherstadt Wittenberg. Esther Bejarano, geborene Loewy, wurde im Alter von 18 Jahren wegen ihrer jüdischen Herkunft nach Auschwitz-Birkenau deportiert. Als Mitglied des "Mädchenorchesters von Auschwitz" musizierte sie um ihr Leben. Heute macht sie mit der Kölner Band “Microphone Mafia” Hip-Hop: Vertreter dreier Generationen und dreier Religionen (Judentum, Christentum, Islam) musizieren gemeinsam für ein friedliches Miteinander.

„Dies ist ein besonderes Konzert und der Landrat Jürgen Dannenberg hat die Schirmherrschaft für den Tag und das Konzert übernommen hat“, freut sich Hartung und hofft auf viele Gäste und interessante Aktionen und Projekte in den Kitas, Schulen, Jugendeinrichtungen oder Kommunen.

Als Netzwerkstelle für Engagement und Demokratie werde man die Interessierten beratend begleiten und inhaltlich unterstützen. „Dieser Service ist nicht nur auf den Aktionstag bezogen. Beispielsweise sind drei Vereinsforen und regelmäßige Netzwerktreffen geplant“, blickt Hartung voraus und wirbt für eine aktive Beteiligung für Engagement und Demokratie.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.