Wer war Louis Krauss ?

Erna und Gretel am Rubbeln. Das war einmal.
Der Schwarzenberger KRAUSS hatte wieder einmal die Idee !

Eine drehbare gelochte Trommel,eine darunter gestellte feuerverzinkte Volksbadewanne und dann ein Feuerchen. Eine der ersten Dampfwaschmaschinen war geboren. Die über 500 Patente des Unternehmers waren im wesentlichen Waschmaschinen-Patente.
Die "Schwarzenberger" wurde zum Begriff. Später waren die Krausswerke in die Rüstungsproduktion aktiv.

Am 3. Dezember wird die Sendung "EINFACH GENIAL" den Unternehmer Krauss mit einem seiner Patente zeigen, die Arbeitsstätte in der alten Schmiede als Kulisse damaliger Zeit wurde in unserem Verein HISTORISCHE BAUSCHLOSSEREI A.REINHARD e. V. gedreht.

Aber Krauss war nicht der Einzigste Erfinder der Waschhilfen. Wäsche schlagen oder mit einem Quirl bearbeiten, Rubbeln oder in Schwingung versetzen, alles wurde versucht und als Patent angemeldet. So ist uns vieles aus alter Zeit auch noch in Erinnerung, z.B. wenn die Oma den Quirl im Kessel einspannte und wir als Kinder drehen mußten.
Eine der genialen Erfindungen kam z.B. auch aus Berlin-Mitte ,der Kugelwäscher von Scanto.
Oder als genial auch der "Pulsator"

Das alles und vieles mehr sehen Sie in unserem Museum
Historische Bauschlosserei und Schmiedewerkstatt A. Reinhard in
06773 Gräfenhainichen
Fr.-Ebert-Str 2

Rufen Sie uns an, wir führen Sie gern durch unser Haus.
0172/7230410
oder
www.eisen-reinhard.de

Rolf Hennig
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
563
Luftfahrt- und Technik- Museumspark aus Merseburg | 04.12.2013 | 11:33   Melden
133
Heiko Baumgarten aus Merseburg | 08.12.2013 | 08:46   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.