Adventisten pflanzen Lutherbäume in Wittenberg

Thomas Groß (Wittenberg) und Johannes Scheel (Berlin)
Lutherstadt Wittenberg: Luthergarten |

Vertreter der Freikirchenleitungen der Siebenten-Tags-Adventisten in Niedersachsen-Bremen und Berlin-Mitteldeutschland pflanzten am 3. März symbolisch zwei Bäume im Wittenberger Luthergarten

>> Bildergalerie mit Wortbeiträgen

"Mit der Teilnahme am Projekt Luthergarten bezeugen Adventisten die Verbundenheit mit der Reformation des 16. Jahrhunderts und ihrer Wirkungsgeschichte sowie deren Bedeutung für unseren Glauben in Geschichte und Gegenwart", so Thomas Groß, Pastor der Adventgemeinde Wittenberg.

Die Pflanzung fand im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit Andacht, Gesang und Gebet statt. Pastor Ralf Schönfeld, Präsident der Freikirche in Niedersachsen und Bremen, häufte zusammen mit Pastor Detlev Bendig, Geschäftsführer der dortigen Freikirchenleitung, etwas Erde an einen etwa 10 Jahre alten Rot-Ahornbaum und begoss diesen. Das Gleiche wurde von Pastor Johannes Scheel, Präsident der Freikirche in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, zusammen mit Pastor Thomas Groß an der zweiten Rot-Ahorn-Pflanzung vollzogen.

Am Sonntag den 7. Juni 2015 wird in Friedensau bei Magdeburg der zugehörige "Korrespondenzbaum" gepflanzt beim "Tag der offenen Tür" der dortigen Theologische Hochschule der Adventisten.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.