Männer verschenken Sieg – B Jugend baut Tabellenführung aus

Prittitz: Sporthalle | Am letzten Wochenende waren vier Mannschaften des TuS Dieskau im Spielbetrieb unterwegs. Während die Damen einen Punkt aus Erdeborn entführen konnten (15:15), kamen die zweiten Herren gegen Landsberg mit 31:12 unter die Räder. Erfreulich war der 17:44 Auswärtssieg der männlichen B-Jugend, die nun dank der Weißenfelser Schützenhilfe (37:32 gegen HC Burgenland) ihre Tabellenführung auf drei Punkte ausbauen konnte.

Alles gut will man meinen, wenn da nicht die erste Herrenmannschaft des TuS wäre. Das aus den letzten Jahren so erfolgsverwöhnte Team, glänzt in dieser Saison nicht gerade mit Konstanz. Verlorene Punkte gegen die Topmannschaften der Liga, sind Zeugnis dafür, dass es im hohen Handballalter nun nicht mehr so einfach geht wie früher. Mit 37 Jahren im Durchschnitt ist der TuS mit Abstand die älteste Mannschaft der Liga und verdammt dazu, all seine Erfahrung und Weisheit in die Waagschale zu werfen um die Spiele gegen die weitaus jüngeren Mannschaften zu gewinnen.

Nun wartete am letzten Spieltag mit dem HC Burgenland III eine dieser jungen Mannschaften auf die Dieskauer.Vor dem Spiel dann schon die erste Hiobsbotschaft. Kreisläufer Ricky Lochmann der im Angriff sowie in der Abwehr eine feste Größe ist, meldete sich verletzt und konnte nur moralische Unterstützung leisten. Die anderen acht Feldspieler plus Torhüter Freymuth, machten dann aber 40 Minuten alles richtig. Mit viel Cleverness und Übersicht war man Ton angebend und baute den Vorsprung bis auf 7 Tore aus. Bis zu diesem Zeitpunkt gelang den Gastgebern nicht wirklich viel, da Dieskau die Burgenländer immer wieder zu leichten Fehlern zwang. Danach war es aber vorbei mit der Cleverness. Es kam zu Undiszipliniertheiten gegenüber den eigentlich gut pfeifenden Referees, was u.a. zwei Unterzahlspiele für 4 Minuten zur Folge hatte. Eine davon sogar doppelt. Wie das nach den Regularien zu vertreten war, wussten auch nur die Offiziellen alleine.

Das nutzte der HCB für sein schnelles Umkehrspiel und kam wieder in Reichweite. Des Weiteren löste sich der bis dato gut stehende Mittelblock der Dieskauer durch die Zeitstrafen (inkl. Roter Karte) auf und wurde in den letzten 10 Minuten zur Schwachstelle. Die Offensive stemmte sich mit aller Macht gegen den aufholenden Gegner, hatte aber im Abschluss nach mehreren Aluminiumtreffern immer wieder Pech. So kam es, wie es kommen musste. Burgenland ging 1:20 min vor Ende der Partie in Führung und gab diese nicht wieder her. Der Endstand von 32:30 für den HCB war Ernüchterung pur und zeigte, dass Erfahrung und besonders Cleverness über nur 40 Minuten nicht ausreichen. Mit der nicht unverdienten Niederlage, gaben die Dieskauer zu allem Überfluss den vierten Tabellenrang an die Burgenländer ab.

Die nächste Möglichkeit sich diesen wieder zurück zu holen bietet sich schon am nächsten Samstag im Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Langenbogen. Wenn man auf das Hinspiel zurück schaut, welches 28:28 Unentschieden ausging, dürfte dem TuS wieder ein heißer Tanz bevor stehen. Anpfiff ist am 15.03.2014 um 17 Uhr in der Landsberger Schulsporthalle.

M. Freymuth – Schulze, Auerbach, Tschierschke, Günther, St. Freymuth, Ebert, Föst, Kautzsch
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.