Vom Handwerksbetrieb zum Ausflugsziel

Buntes Treiben auf dem Hof der Wassermühle.
Halberstadt: Wassermühle |

Die Wassermühle von Klein Quenstedt

Am Pfingstmontag lud der Mühlenverein zum Deutschen Mühlentag in die Denkmal geschützte Wassermühle im Halberstädter Ortsteil Klein Quenstedt ein. Sie ist über 700 Jahre alt und liegt am Assebach der in Aspenstedt entspringt. Die Mühle wurde 1844 von der Familie Heucke gekauft und ist seit sieben Generationen in ihrem Besitz.

Es handelt sich hier um kein Museum, sondern sie ist ein technisches Denkmal, was die Funktionsweise einer wassergetriebenen Mühle veranschaulicht.
Bei der Besichtigung konnten wir die Funktionsweise und die komplexe Mechanik bestaunen.

Weitere Informationen können die Leser unter www.wikipedia.de erhalten.
1
1
1
1 2
1
1
1
1
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mitteldeutsche Zeitung | Erschienen am 16.06.2017
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
8.510
Annette Funke aus Halle (Saale) | 06.06.2017 | 16:55   Melden
8.583
Ralf Springer aus Aschersleben | 06.06.2017 | 17:46   Melden
7.714
Brunhild Schmalfuß aus Halle (Saale) | 06.06.2017 | 18:08   Melden
17.009
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 06.06.2017 | 19:24   Melden
13.765
Manfred Wittenberg aus Nebra (Unstrut) | 07.06.2017 | 07:06   Melden
2.583
Yvonne Rollert aus Halle (Saale) | 07.06.2017 | 16:09   Melden
9.257
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 08.06.2017 | 08:11   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.