St. Martini im Herzen von Halberstadt

Maritinikirche im Stadtzentrum von Halberstadt
Halberstadt: Martini Kirche | Bürgerkirche und Wahrzeichen von Halberstadt

Am 9. April 1186 wurde die Martinikirche erstmalig in einer Urkunde erwähnt.
Am großen Portal befindet sich die Martinidarstellung, die im Jahr 2007 saniert wurde.
Die Martinikirche prägt zusammen mit der Liebfrauenkirche und dem Dom das Stadtbild von Halberstadt. Markant an der Kirche sind die ungleichen Türme. Diese wurden bewusst unterschiedlich hoch gebaut, damit der Turmwächter im höheren Turm einen Blick in alle Richtungen hatte.
Die Martinikirche wurde nicht durch finanziellen Mitteln der Kirche erbaut, sondern von Geldern wohlhabender Bürger.
Die Kirche hatte ein Geläut von 6 Glocken, davon wurden durch die beiden Weltkriege 3 Glocken zerstört.
In der Kirche befindet sich der hohe Chor mit einem herrlichen Altar und einem bronzenen Taufkessel.
Durch den Angriff am 9. April von den amerikanischen Fliegerbombern, wurde auch die Martinikirche sehr stark beschädigt.
Im Jahr 1989 wurde die Kirche als Versammlungsraum des "Neuen Forums" genutzt. Ebenfalls fanden hier die Montagsgebete statt.
2
2
1
2
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
4 Kommentare
5.909
Annette Funke aus Halle (Saale) | 11.05.2015 | 17:27   Melden
14.664
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 11.05.2015 | 18:57   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 11.05.2015 | 23:50   Melden
6.644
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 12.05.2015 | 08:36   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.