Heißluftballon fahren

Start und Landung eines Heißluftballons werden leicht durch den Wind beeinflusst, denn die Ballonhülle bietet eine große Angriffsfläche. Aus diesem Grund werden Ballonfahrten nur bei Windstille bzw. bei schwachen Wind vom Boden gestartet.
Bei der Betätigung des Brenners wird die Luft in der Hülle erwärmt, wodurch der Ballon steigt. Durch langsames abkühlen der Luft, beginnt der Ballon wieder zu sinken. Es ist auch nicht möglich einen Ballon direkt zu steuern. Um auf die Fahrtrichtung und Geschwindigkeit Einfluss zu nehmen, werden in den unterschiedlichen Höhen Windrichtung und Geschwindigkeit ausgenutzt, so das der Ballon das gewünschte Ziel erreicht.
1 3
1
1
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
11.453
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 19.10.2014 | 12:48   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.