Talsperre Mandelholz/Harz

Ausläufer des Staubeckens
Die Talsperre Mandelholz liegt zwischen Elend und Königshütte an der Bundesstraße 27 und kann von der Straße eingesehen werden. der Stausee wird auch "Hochwasser-Rückhaltebecken Kalte Bode" genannt. Dieses Hochwasser-
schutzbecken ist in das gesamte System der Ostharzer Bodetalsperre eingebunden.
Der Erddamm ist 26 Meter hoch und 220 Meter lang und wurde in den Jahren 1952 bis 1957 errichtet. Die Talsperre dient nicht nur dem Hochwasserschutz, sondern versorgt auch die umliegende Industrie mit Brauchwasser. Im Normalfall ist der
Stausee nur gering mit Wasser gefüllt, damit im Notfall genügend Wasser aufge-
nommen werden kann. Bei Hochwasser kann sich der Stausee bis auf über zwei Kilometer ausdehnen.
Der Stausee kann auf einem ausgeschilderten Wanderweg umrundet werden. Für die anreisenden Wanderer gibt es mehrere Parkplätze. Auch ein Hotel und Restaurant laden zum verweilen ein. Im Sommer ladet hier ein schattiger Biergarten
zum verschnaufen ein.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.