Walpurgisnacht

Walpurgiszug
Die Wurzeln der Walpurgisfeier liegen in der vorchristlichen Zeit zurück. Die Ureinwohner des Harzes feierten diesen Tag mit diversen Opfern das Frühlingsfest als Freude über das Ende des Winters. Dabei wurden mit viel Spektakel die bösen Geister vertrieben.
Jedes Jahr in der Nacht zum 1. Mai versammeln sich die Hexen und Teufel auf dem Hexentanzplatz, um zum Blocksberg (Brocken) zu fliegen und sich dort mit dem Teufel zu vermählen.
Die erste organisierte Walpurgisfeier auf dem Brocken fand 1896 statt. Ab 1899 konnten die Feiernden mit der Brockenbahn hinauffahren.
Das Fest hat eine große Bedeutung, vor allem im Harz. Hier finden viele verschiedene Veranstaltungen an diesem Tag mit Hexen und Teufeln, mittel-
alterlichen Märkten, Musik und Tanz statt. Dieses Fest wird in vielen Harzorten gefeiert.
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
14.696
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 01.05.2014 | 15:44   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.