Brauchtum zum Jahreswechsel

Noch tummeln sie sich
In den meisten Regionen von Deutschland ist Geflügel vom Speiseplan gestrichen, weil man mit dem Federvieh verbindet, dass das Glück im neuen Jahr davonfliegen könnte. Da ist für viele Menschen der Fisch, speziell der Karpfen zur Tradition geworden. Auch andere Fischarten und Meeresfrüchte stehen auf dem Speisezettel. Der Grund warum man sich zu Fisch speziell zu Silvesterkarpfen entscheidet ist, dass man nach den kalorienhaltigen Festtagsbraten zur Weihnachtszeit nun eher auf eine leichtere, kalorienärmere Kost zurückgreifen möchte.
4 2
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
6.392
Karin Wagner-Lehmann aus Aschersleben | 29.12.2014 | 09:21   Melden
7.336
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 29.12.2014 | 09:35   Melden
6.392
Karin Wagner-Lehmann aus Aschersleben | 29.12.2014 | 09:59   Melden
6.658
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 29.12.2014 | 12:37   Melden
6.392
Karin Wagner-Lehmann aus Aschersleben | 29.12.2014 | 12:47   Melden
14.707
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 29.12.2014 | 13:54   Melden
2.387
Heiko Scharf aus Bernburg (Saale) | 30.12.2014 | 12:35   Melden
7.336
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 30.12.2014 | 14:28   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.