Die Danstedter Bochwindmühle " Mathilde "

Danstedt: Bockwindmühle | Die Danstedter Bockwindmühle " Mathilde " wurde 1817 erbaut und besitzt Segelgatterflügel. Sie steht auf einer Anhöhe am Südwestrand der Ortslage. 1835 brannte sie jedoch nieder, wurde aber im selben Jahr wieder aufgebaut und ist bis heute gut erhalten. Bis 1959 wurde diese Mühle gewerblich genutzt. Die Mühlentechnik der Danstedter Bockwindmühle ist voll funktionstüchtig. Sie befindet sich in einem sehr guten Zustand und ist mit den originalen technischen Einrichtungen von 1835 betriebsfähig. Heute wird die Bockwindmühle "Mathilda" vom Danstedter Mühlenverein in stand gehalten. Am Pfingstwochenende findet jedes Jahr das obligatorische Mühlenfest statt. Bei diesem Event wird die Mühlentechnik den Besuchern vorgestellt.
Danstadt liegt in der Langeler Ebene zwischen dem Harz und dem Huy im Harzvorland.
2
1
2 2
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
14.700
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 21.07.2015 | 15:24   Melden
6.652
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 21.07.2015 | 15:54   Melden
7.325
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 21.07.2015 | 16:44   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.